Ad Lucem – European Tour 2024 des UPMC – UP Manila Chorale (University of the Philippines Manila Chorale)

251

 

Konzert am 27.06.2024 um 19.30 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus Gießen

Mit dem mehrfach preisgekrönten Universitätschor aus Manila kündigt sich einer der renommiertesten kulturellen Botschafter der Philippinen an, der seit mehr als 30 Jahren dem Ziel folgt, die Universität, das Land und nicht zuletzt die asiatische Musik regional und international zu repräsentieren. Gastgeber ist der Chor „Mixed Voices“ aus Ortenberg.

Unter der Leitung ihres aktuellen musikalischen Direktors Mr. John Steven E. Verrosa präsentieren die UPMC ein vielseitiges Repertoire aus landestypischen und internationalen Chorwerken der besten Komponisten und Arrangeure.

Im Verlauf der letzten Jahre entwickelten sich die Studenten und Studentinnen verschiedenster Fakultäten zu vielseitigen SängerInnen und formten einen fein abgestimmten Chorklang. Dabei lebt der Chor die kulturellen Werte, Perfektion, Wertschätzung und Hilfsbereitschaft.

Seit der Gründung der Formation im Jahr 1992 unternahmen die UPMC neun Europa-Reisen, tourten vier Mal durch Japan und wurden bei Teilnahmen an internationalen Festivals mehrfach ausgezeichnet. Im Jahre 2015 beim Cantonigros International Music Festival und beim Torrevieja International Choral Contest trug der Chor jeweils den Sieg davon. Ebenso gelang dies in der Contemporary Category bei der Tokyo International Choir Competition im Jahr 2019. Und in der Mixed Category erreichte der Chor ebenfalls den Gold-Preis. Den Namen, den sich der Chor mit seinen Erfolgen machte, führte 2023 zur Einladung in die Philippinische Botschaft in Tokio zur musikalischen Umrahmung der Botschaftsfeierlichkeiten zum Asean Month.

Über all die Jahre zeichnet den Chor die exzellente Interpretation traditioneller und zeitgenössischer Chormusik aus. Und das während die einzelnen Chormitglieder ganz nebenbei Ihre individuellen akademischen Karrieren an der führenden Universität des Landes verfolgen. Die kulturellen Werte des Chores wie Demut, Disziplin, nationalem Bewusstsein und dem Streben nach Perfektion, aber auch die Freude daran ihre Universität und ihr Land zu repräsentieren, motivieren den Chor immer wieder seinen Status als „the voice of UP Manila to the world“ zu bewahren.

Der Dirigent John Steven Verrosa war Teil des Chores bei drei Europatourneen der UPMC und zwei Konzerttouren durch Japan. Im August 2022 wurde er zum Musikalischen Direktor der UPMC berufen und setzt damit seine vielseitige musikalische Karriere fort. Daneben ist er ein aktives Mitglied des Collegium Vocale Manila unter der Leitung der Dirigentin Dr. Beverly Shangkuan-Cheng. Und auch im gemischten Ensemble ALERON ist er als Bass aktiv. Dieses Ensemble gewann in 2019 das Limburger Männerchor-Festival.

In diesem Jahr unternimmt der Chor nun seine zehnte Europatour. Nach einem Besuch in der Hauptstadt Berlin und Polen kommt er nach Mittelhessen, also ins Zentrum Europas. Nicht nur, um die langjährige Freundschaft mit dem Chorleiter der „Mixed Voices“ Patrick Schauermann zu pflegen, sondern auch um den mittelhessischen Chor wiederzusehen. Die „Mixed Voices“ besuchten Manila im Jahre 2020 und aus dieser Zeit resultiert eine musikalische Verbindung, die in diesem Jahr durch den Besuch der UPMC wieder eine besondere persönliche Note erfährt. Wie eng die Verbindung menschlich und musikalisch ist, wird sich dem Publikum sicher in jedem der geplanten Konzerte, die an verschiedenen Orten Hessens stattfinden, erschließen.

Zu dem in Gießen stattfindenden Konzert begrüßen die “Mixed Voices” ihre Gäste aus Manila und das Publikum mit eigenen Beiträgen und beschließen das Konzert zusammen mit den UPMC.

Der Universitätschor aus Manila nimmt zum Abschluss seiner Europa-Reise an einem Festival in Genf teil und präsentiert sich im Vorfeld mit seinem Programm Ad Lucem – ins Licht soll das Programm also führen. Das Licht, das die Musik in die Herzen des Publikums tragen wird, dient dem Chor als Fixstern und bringt die Sängerinnen und Sänger auf die europäischen Bühnen, um zwischen den verschiedenen kulturellen Prägungen eine Brücke zu schlagen.

Freuen Sie sich auf einen absolut akustischen und optischen Genuss bei freiem Eintritt, Spenden zur Finanzierung der Europatour der UPMC sind herzlich erbeten.