Sommerkonzert des Musikfördervereins Gießen e. V. “Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit…” mit Lesungen

23

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der Musikförderverein Gießen e. V.  – ein gemeinnütziger Verein – in der Kulturkirche St.-Thomas-Morus in der Grünberger Straße in Gießen ein Sommerkonzert. Es wurde ein besinnlicher Wechsel zwischen Musik und Prosa geboten. ZU hören waren unter anderem das Konzert für zwei Querflöten und Orchester von Anton Stamitz, das vierte Brandenburgische Konzert von Johann Sebastian Bach und das Konzert für zwei Blockflöten und zwei Oboen von Georg Philipp Telemann. Das vor kurzem gegründete Flötenensemble spielte Stücke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann. Der Klang der Blockflöten breitetet sich wunderbar in der großen Kirchenhalle aus. Als Solisten waren zu hören die 16 jährige Felicitas Schöller (Gesang), Berit Heller und Uta Langer Blockflöte, Annerose Peil und Karen Spenler Querflöte, Rainer Sykora Violine, die 22 jährige Anna Englert am Flügel und Regina Massalsky Orgel und Flügel. Die sommerlich einfühlsamen Texte  von Johann Wolfgang von Goethe, Joseph von Eichendorff, Hermann Löns, Elke Bräunling und Burga Seidel-Ulrich wurden vorgetragen von Eva Maria Kahnke. Das stimmungsvolle Konzert klang aus mit dem gemeinsam gesungenen Lied von Paul Gerhardt: “Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit…”. Die Leitung hatte Angelika Burga Seidel-Ulrich. Das Weihnachtskonzert wird am 22.12.24 stattfinden. Alle Spendengelder kommen ausnahmslos der Kirche zugute für die Instandsetzung und Instandhaltung der dortigen Instrumente. Kontakt: burga.seidel-ulrich@gmx.de.