Unsere Heimat, unsere Verantwortung

25

Hungener Stadtverband Bündnis 90/Die Grünen lädt zum Wandern ein!

Gemeinsam mit Referenten vom Nabu Langd und allen Interessierten wollen die Hungener Grünen eine „Naturschutzfachliche Begehung“ von Villingen nach Langd durchführen. Treffpunkt ist am Samstag, 25. Mai 2024 um 10 Uhr, an der Horloff-Brücke in Hungen-Villingen (Richtung Friedhof).

„Erhalten, was uns erhält!“ meint der Stadtverbandsvorsitzende Christian Zuckermann. „Ohne gesunde Ökosysteme haben wir kein Trinkwasser, keine fruchtbaren Böden und keine saubere Luft. Ökosysteme speichern klimaschädliche Treibhausgase und mildern die Folgen von Extremwetter-Ereignissen. Die Natur ist unsere Verbündete im Kampf gegen die Klima- und Biodiversitätskrise.“ Dabei sind die Wahlen zum Europäischen Parlament von großer Bedeutung. Denn dort werden Entscheidungen von großer Reichweite getroffen. Personen ab 16. Jahren können daran teilnehmen – und sollten ihre Chance nutzen.

Bei der kleinen Wanderung durch die Gemarkung, entlang der Horloff und den Wildniswald gibt Bodo Fritz vom Nabu Langd einen Einblick in die Artenvielfalt unserer Gegend. Er berichtet über „Neuankömmlinge“ wie Storch, Biber, Otter oder Wolf und deren Auswirkung auf Natur und Gesellschaft. Hierbei ordnet er wichtige Entscheidungen auf Europäischer Ebene aus Sicht der Naturschutzverbände ein.

Weiterhin wird er die Hochwasser-Problematik in Hungen mit seinen Ortsteilen beleuchten und aufzeigen, mit welchen Maßnahmen umweltverträglich deutliche Verbesserrungen erreicht werden könnten.

Nach etwa 2,5 Stunden wird die Tour am Nabu-Vereinsheim in Langd enden. Dort angekommen lädt der Ortsverband der Grünen bei Würstchen und Getränken zum Verweilen und Diskutieren ein. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten unter info@gruene-hungen.de