Kleine Konzertreise durchs Seenbachtal mit guter Resonanz

15
Das Mandolinen-Orchester bei seinem Auftritt am Pfingstsonntag

Mandolinen-Orchester Weickartshain zum „Pfingstwecken“ unterwegs

Trotz des launischen unbeständigen Wetter ließen sich die zehn aktiven Mitglieder des Mandolinen-Orchesters „Gut Klang“ Weickartshain nicht abhalten, in diesem Jahr erneut mit einem „Pfingstwecken“ ihre Zuhörer zu erfreuen. Nach dem letztjährigen Auftritten an verschiedenen Stellen in Weickartshain und Seenbrücke erfolgten diesmal zusätzliche Darbietungen in den Nachbarorten Lardenbach und Klein-Eichen. Bei den fünf Aufspielen in Weickartshain und den jeweiligem Auftreten in Seenbrücke, Lardenbach und Klein-Eichen waren Stücke wie die Ouvertüre „Theodora“, die Walzer „Dolly“ und „Don José“ zu hören. Weitere bekannte und teilweise auch mitgesungenen Gesangsstücke wie „La Pastorella“, „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“, „Amazing grace“ und „Ich bete an die Macht der Liebe“ erklangen durch die Mandolinen, Mandolas und Gitarren in den Morgen des Pfingstsonntags. Für die aus Weickartshain, Seenbrücke, Lardenbach und Klein-Eichen kommenden Hobbymusikerinnen und Musikern gab es neben dem verdienten Applaus zudem Snacks, Getränke, Süßigkeiten und Spenden für die Aktivenkasse von den Zuhörern. Verbunden mit deren Dankesworten gab es vielseitig auch den Wunsch auf eine Auftrittswiederholung im nächsten Jahr.