Am 2. Juni Fest für Vielfalt und Demokratie in Biebertal

102
Fast 20 Vereine und Organisationen ziehen im Aktionsbündnis an einem Strang. Foto: G. Rentrop

Biebertal.  Zunächst war es eine zweimalig platzierte Anzeige im lokalen Amtsblatt „Biebertaler Nachrichten“, die für Aufmerksamkeit sorgte: In einem gemeinsamen Appell aller im Gemeindeparlament vertretenen Parteien (SPD, CDU. Bündnis 90/Die Grünen, Freie Wähler, FDP) warben die Fraktionen mit Blick auf die Europa-Wahlen am 9. Juni um Stimmen von Wählerinnen und Wählern für „Vielfalt und Demokratie“ und positionierten sich damit unausgesprochen gegen landes- u. europaweite rechtsextreme Trends. Gleichzeitig war dieser gemeinsame Aufruf der Startschuss für das spontane Vorhaben, zusammen mit Vereinen und unterschiedlichen Organisationen der Großgemeinde am und um den Dünsberg ein Fest für die Bevölkerung zu organisieren, das nicht nur Spaß und Unterhaltung bringen, sondern auch den über Parteien hinweg spürbaren Wunsch nach Vielfalt und Demokratie demonstrieren soll.

Gemeinsames Picknick, Redebeiträge, Live-Musik und Kinderprogramm

Dem „Aktionsbündnis für Vielfalt und Demokratie in Biebertal“ ist es gelungen, trotz kurzer Vorbereitungszeit für Sonntag, 2. Juni, zwischen 12 und 15 Uhr das „Fest für Alle“ auf die Beine zu stellen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung auf der Wiesenfläche zwischen dem Rathaus und Bürgerhaus Rodheim wird ein gemeinsames Picknick stehen: Jeder soll sich das Essen selbst mitbringen und je nach Situation ist es erstrebenswert, wenn die kulinarischen Köstlichkeiten unter den Gästen ausgetauscht werden können. Die Veranstalter bitten darum, unbedingt eigenes Geschirr zu nutzen. Getränke können an der Festwiese erworben werden. Mit zwei Redebeiträgen soll die thematische Aktualität und Notwendigkeit eines solcher Veranstaltung beleuchtet werden. Der in der Region bekannte Alleinunterhalter Dieter Faust wird das Fest bei freiem Eintritt musikalisch umrahmen, während für die Kids ein Malprogramm und Kinderschminken auf dem Plan steht. Bei schlechtem Wetter findet das Fest im Bürgerhaus Rodheim statt.

„Es ist das Ziel des auch von Biebertals Bürgermeisterin Patricia Ortmann unterstützten Aktionsbündnisses“, sagen Thomas Prochazka (Frankenbach) und Gerold Rentrop (Fellingshausen) als maßgebliche Organisatoren des Festes, „auf positive Art und Weise für Vielfalt und Demokratie zu werben und dabei möglichst große Teile der Bevölkerung über Parteigrenzen hinweg einzubeziehen“.