Unterstützung bei der Unterbringung internationaler FSJ-Teilnehmer gesucht

43
Bei der Lebenshilfe Gießen bestehen zahlreiche Möglichkeiten, um sich im Rahmen eines FSJs oder internationalen FSJs zu engagieren. (Foto: D.Maurer/Lebenshilfe)
Kreis und Stadt Gießen – Die Lebenshilfe Gießen erweitert ihr Angebot für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und setzt dabei auf internationale Vielfalt, um den kulturellen Austausch und das gegenseitige Verständnis in der Region zu fördern. Aus diesem Grund sucht die gemeinnützige Organisation nun aktiv nach Bürgern in und um Gießen, die bereit sind, Wohnraum für junge Erwachsene aus verschiedenen Ländern zur Verfügung zu stellen.
Jedes Jahr bewerben sich zahlreiche junge Menschen aus aller Welt um einen der begehrten FSJ-Plätze bei der Lebenshilfe, um in Deutschland soziale, berufliche und zwischenmenschliche Erfahrungen zu sammeln. Die Nachfrage übersteigt jedoch oftmals das Angebot, hauptsächlich aufgrund von begrenzten Unterkunftsmöglichkeiten in der Region.
René Seipp, der Ausbildungskoordinator bei der Lebenshilfe Gießen, erläutert: „Die Bereitstellung von Wohnmöglichkeiten durch die Gemeinschaft ist eine wundervolle Gelegenheit, den Geist der Gastfreundschaft zu demonstrieren und junge Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen. Jeder, der ein Zimmer oder ein kleines Apartment zur Verfügung stellen kann, trägt erheblich dazu bei, das FSJ-Programm weiterhin erfolgreich und bereichernd für alle Beteiligten zu gestalten.“
Die Unterbringung eines internationalen FSJlers bietet die einzigartige Chance, direkt vor der eigenen Haustür einen kulturellen Austausch zu erleben und gleichzeitig die wichtige soziale Arbeit der Lebenshilfe zu unterstützen. FSJ-Teilnehmer sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und bleiben üblicherweise für 6 bis 18 Monate. Sie erhalten ein monatliches Taschengeld, sind jedoch auf gastfreundliche Unterkünfte angewiesen, um ihren Aufenthalt realisieren zu können.
Bürger, die Interesse haben, Wohnraum anzubieten oder mehr über das Programm erfahren möchten, werden gebeten, sich direkt mit Herrn Seipp unter der Telefonnummer 06404 804-222 oder per E-Mail an r.seipp@lebenshilfe-giessen.de in Verbindung zu setzen.
Die Lebenshilfe Gießen sieht diesem neuen Kapitel mit Optimismus entgegen und hofft auf eine rege Teilnahme und Unterstützung aus den Gemeinden, um jungen Menschen aus aller Welt eine bereichernde Zeit in Deutschland zu ermöglichen.
Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.