Kampfsport-Kirchvers e. V. wird zur “Gastfamilie”

206
Luca mit Trainer Roman Butz

Student aus Italien begeistert sich für Muay Thai

Kirchvers, 22.03.24 – Seit Januar findet beim Kampfsport-Kirchvers e. V. auch interkultureller Austausch statt. Luca, 25 Jahre, kommt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Venedig und arbeitet zurzeit an seinem Doktorat an der Universität in Marburg.

Neben sportlichen Erfahrungen im Fechten und Judo, begeistert er sich nunmehr auch für den Kampfsport. „Ich wurde sehr herzlich im Verein aufgenommen und bin nun Teil der Kampfsportfamilie. Mit großer Leidenschaft trainiert Roman Butz die Sportler und inspiriert mich immer mehr für diesen Nationalsport aus Thailand. Die Atmosphäre hier im Gym ist großartig und der Trainer sehr geduldig mit Anfängern.“, erzählt Luca mit einem Schmunzeln im Gesicht.

„Sport bringt Menschen zusammen und es ist eine gute Gelegenheit zum sozialen Austausch für alle unsere Mitglieder. So entstehen auch Freundschaften, die weit über die Grenzen hinaus reichen.“, so Roman Butz.

Auch wenn Luca aus dem Land der Liebhaber, Genießer und Sportler kommt, so fehlt es ihm hier an Nichts. Lediglich ein wenig Heimweh plagt ihn, welches jedoch schnell in der Gesellschaft der Kampfsportfamilie vergessen wird.

„Das Abenteuer endet für mich im Mai, denn dann werde ich wieder nach Italien zurückkehren. Ich werde mich an einen ganz besonderen Aufenthalt in Kirchvers erinnern – an die hilfsbereiten Menschen und Nachbarn, die Zeit an der Universität in Marburg und natürlich an meine „Gastfamilie“ dem Kampfsportverein, der mich in dieser Zeit sportlich sehr geprägt und herzlich aufgenommen hat.“, so Luca Fiorindo.

Alles Gute für deine Zukunft, lieber Luca!