Glasfaserausbau: Langgöns surft mit schneller Leitung

166
Bürgermeister Marius Reusch, Klaus Wilhelm (Breitbandkoordinator der Gemeinde), die Breitband Gießen GmbH und Projektleiter von Deutsche Glasfaser kamen am Freitag am Infomobil von Deutsche Glasfaser zusammen, um über den aktuellen Stand und den Endspurt zu informieren.

Bewohner im Ortskern von Lang-Göns können bis Ostersamstag kostenlosen Glasfaseranschluss buchen

Die Gemeinde Langgöns nimmt eine Vorreiterrolle beim flächendeckenden Glasfaserausbau ein. Alle Ortsteile sind bereits nahezu komplett mit Glasfaser versorgt. Im Ortsteil Lang-Göns gibt es noch ein Restgebiet im Ortskern, das bisher nicht angeschlossen ist. Die Bewohner der betreffenden Haushalte können bis Ostersamstag einen Tarif bei der Deutschen Glasfaser buchen und einen kostenlosen Hausanschluss bekommen, sofern die Vermarktungsquote von 33 % erreicht wird.

Bürgermeister Marius Reusch, Klaus Wilhelm (Breitbandkoordinator der Gemeinde), die Breitband Gießen GmbH und Projektleiter von Deutsche Glasfaser kamen am Freitag am Infomobil von Deutsche Glasfaser zusammen, um über den aktuellen Stand und den Endspurt zu informieren.

Gemeinde Langgöns nahezu flächendeckend ausgebaut

In der Gemeindeverwaltung hat der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur eine hohe Priorität und wird seit 2019 aktiv durch Bürgermeister Marius Reusch und die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung begleitet. Vor fünf Jahren hat die Gemeinde eine Kooperation mit dem Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser geschlossen. In der Zwischenzeit wurden alle Ortsteile an das schnelle Internet angeschlossen. Im Gewerbegebiet Oberkleen ist das Netz ebenfalls aktiv, wohingegen im Gewerbegebiet Lützelwiesen der Ausbau noch in vollem Gange ist.

Fast alle gemeindeeigenen Gebäude (z.B. Bürgerhäuser, Sporthallen, Kitas etc) haben auch schon einen Anschluss an das schnelle Internet. Die restlichen Gebäude werden im Rahmen der Nachverdichtung angeschlossen.

Im Ortskern von Lang-Göns gibt es einige Straßenzüge, in denen noch keine Glasfaserkabel in der Erde liegen. Die Anwohner haben noch bis Ostersamstag die Chance, einen Vorvertrag für einen kostenlosen Glasfaseranschluss bei der Deutschen Glasfaser abzuschließen.

Endspurt der Vermarktungsaktion im Ortskern von Lang-Göns

In folgenden Straßenzügen wurden in der ersten Bauphase keine Glasfaserkabel verlegt:

  • Alter Ortskern bis zur Bahnlinie
  • Gebiet Holzheimer Straße, Goethestraße
  • Leihgesterner Straße, Ahornstraße, Espenstraße

Es handelt sich um rund 2.000 Haushalte, die noch nicht angeschlossen wurden. Die Deutsche Glasfaser hat der Gemeinde zugesagt, den Ausbau zu starten, sofern sich 33 % der Haushalte im Vermarktungszeitraum bis Ostersamstag für einen Anschluss entscheiden. Aktuell liegt die Vermarktungsquote bei 25 % (Stand. 22. März 2024).

Für die Bürger gibt es mehrere Möglichkeiten, sich über den Glasfaseranschluss und die Tarife der Deutschen Glasfaser zu informieren.

Glasfaser? Was ist das? Was kann das? Und was kostet das?

Es gibt viele Fragen rund um den Glasfaserausbau. Die Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser beantworten diese im Infomobil, bei einem Termin zuhause oder am Telefon. Das Infomobil macht am Montag, den 25. März Halt beim Rewe-Markt am Lindenbaum. Dort bleibt es bis Mittwoch, den 27. März stehen und hat täglich von 15:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus steht das Infomobil am Donnerstag, den 28.03.2024 von 15:00 bis 19:00 Uhr und am Stichtag, am Samstag, den 30.03.2024 von 10:00 bis 15:00 Uhr am Standort Altes Spritzenhaus, Pinggassse 10. Einen kostenloser Beratungstermin kann ebenfalls telefonisch unter 02861 8133 420 vereinbart werden. Informationen finden interessierte Bürger auch im Internet unter: https://www.deutsche-glasfaser.de/lang-goens

Bürgermeister Marius Reusch, Klaus Wilhelm (Breitbandkoordinator der Gemeinde), die Breitband Gießen GmbH und Projektleiter von Deutsche Glasfaser kamen am Freitag am Infomobil von Deutsche Glasfaser zusammen, um über den aktuellen Stand und den Endspurt zu informieren.

„Die Gemeinde Langgöns unterstützt als Kooperationspartner diese Aktion und bittet die Bürgerschaft, nochmals kurzfristig zu prüfen, ob ein Anschluss in Frage kommt. Es ist auf absehbare Zeit die letzte Chance für uns als Ort, einen Glasfaseranschluss zu bekommen. Ich bin aber optimistisch und danke allen, die das Projekt bereits unterstützen und hoffe, dass viele den Endspurt noch nutzen“, sagte Bürgermeister Marius Reusch. Jörg Rautenberg, Manager kommunale Kooperation bei der Deutschen Glasfaser, verdeutlichte die Vorteile einer Teilnahme an der Vermarktungsaktion folgendermaßen: „Einfacher Wechsel, keine doppelten Kosten, keine Unterbrechung. Wenn sich bis zum Stichtag am Ostersamstag die erforderliche Teilnehmerquote der Haushalte für Glasfaser entscheidet, wird das neue Netz gebaut.“

Neubaugebiete in Espa und Dornholzhausen werden auch angeschlossen

Unabhängig von der Vermarktungsaktion in Lang-Göns, haben die Grundstücksbesitzer in den Neubaugebieten in Espa und Dornholzhausen ebenfalls die Möglichkeit, Hausanschlüsse bei der Deutschen Glasfaser zu beauftragen. Für die Grundstücke in Espa sind die Anschlüsse bereits buchbar.