Nach dem Zuschlag wurde zünftig gefeiert

46
Die Lardenbacher „Männerwelt“ feierte ihren Feiertag bei guter Stimmung

[CP_CALCULATED_FIELDS]Lardenbacher Holzversteigerung mit „Männerbräut“ wurde wieder zum „Feiertag“

Die lange Tradition der Holzversteigerung in Lardenbach fand auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Fortsetzung. Für die von Ortsvorsteher Christian Ruppel durchgeführte Holzauktion standen diesmal 17 Raummeter Buchenholz bereit. Diese wurde zuvor von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen zu acht zwei- und zu einem ein-Meter Stapel verarbeitet. Bei der in Anwesenheit des Grünberger Bürgermeisters Marcel Schlosser, der Stadträte Tobias Lux und Lothar Theis, sowie des Stadtverordnetenvorstehers Karlheinz Erdmann und der zuständigen Revierförster durchgeführten Versteigerung gab es erst nach etlichen Geboten durch die zahlreichen Interessenten den jeweiligen Zuschlag durch den Ortsvorsteher. Zur Tradition gehört nach der Versteigerung durch das Küren mit einem Fichtenzweig und das Trinken eines Schnaps die Aufnahme der Erststeigerer in die Reihen der Lardenbacher Holzkäufer. Erstmals erwarben in diesem Jahr Lisa Langohr und Olaf Amling durch ihr Gebot Brennholz. Bei dem anschließenden Treff rund um die Feuerstelle wurde die sogenannte „Männerbräut“ zünftig gefeiert. In geselliger Runde mit vielfältigen Gesprächen und bei der von der Tischtennisabteilung des Sportvereins Lardenbach/Klein-Eichen angebotenen Verköstigung mit Bratwürstchen und diversen Getränken hielt die gute Stimmung beim historischen „Lardenbacher Männerfeiertag“ bis in die Abendstunden an.