Mädchen aus Trohe sammeln Spenden für örtliches Tierheim

48

Im vergangenen Herbst haben Liv Eidam und Annika Laucht aus Trohe eine bemerkenswerte Initiative ergriffen: Sie sammelten Spenden für das örtliche Tierheim. Ihre Beweggründe waren rein altruistisch – sie wollten den Tieren helfen und ihnen eine bessere Zukunft ermöglichen.

Die beiden jungen Damen schätzen die Arbeit der Tierheime, die sich für Tiere ohne Besitzer oder aus dem Auslandstierschutz einsetzen. Sie sind davon überzeugt, dass jedes Tier die Chance verdient, ein liebevolles Zuhause zu finden und alle notwendige Versorgung zu erhalten, einschließlich medizinischer Hilfe.

Besonders bewegt sie das Schicksal der Tiere, die schwer zu vermitteln sind. Livs Familie hat vor fünf Jahren einen Hund aus dem Tierschutz adoptiert, was sie noch stärker mit der Thematik verbindet. Annika selbst hat zwar keine Haustiere, hegt jedoch eine große Liebe zu Tieren.

Neben den gesammelten Geldspenden haben Liv und Annika auch mit liebevoll ausgewählten Futtermitteln beigesteuert, die sie mit ihrem eigenen Taschengeld erworben haben. Sie freuen sich darauf, die Spende gemeinsam zu übergeben, insbesondere in Anbetracht der aktuellen Lage, in der jeder Cent zählt, um weiterhin für die Schützlinge da zu sein.

Ein herzlicher Dank geht an alle helfenden Hände und Tierschützer mit großem Herz, darunter auch Johanna Seim, die Mutter von Liv. Ihre Unterstützung trägt dazu bei, das Tierheim in Trohe zu einem besseren Ort für die bedürftigen Tiere zu machen. Tierheimleitung Hannah Wern bedankt sich sehr bei den beiden Mädchen für ihren tollen Einsatz.

Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V.

Vixröder Straße 16

35396 Gießen

Telefon: 0641/5 22 51

E-Mail: info@tsv-giessen.de

http://www.tsv-giessen.de

http://www.facebook.com

http://www.instagram.com