Fanclub unterstützt Elternverein mit 1.000-Euro-Spende

222
V.l.n.r.: Philipp Joester (Elternverein), Roland Neuß (1. Vorsitzender EFC), Corinna Altinkilic (Elternverein) und Karsten Klebe (Kassenwart EFC) bei der Scheckübergabe

Die Mitglieder des Eintracht Frankfurt Fanclubs BembelAdler Lich e.V. waren Ende letzten Jahres sehr aktiv: So engagierte man sich im November bei der Auswärtsfahrt zum Bundesligaspiel bei Werder Bremen und übernahm das Catering im Fanbus. Außerdem schenkte der Verein kurz vor Weihnachten im Rahmen des Ober-Bessinger Krippenweges heißen Apfelwein aus und verpflegte die Besucher mit Würstchen, Brezeln und weiteren Leckereien. Die Erlöse aus diesen beiden Aktionen wurden deutlich aufgestockt und nun als Spende in Höhe von 1.000 Euro dem Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e. V. übergeben.

“Wir freuen uns sehr, Ihre wichtige Arbeit auf der Station Peiper (Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg) zu unterstützen. Ich bedanke mich auch bei allen Unterstützern, Teilnehmern und Besuchern, die diese Spende ermöglicht haben“, so der 1. Vorsitzende Roland Neuß bei der symbolischen Scheckübergabe. Herr Philipp Joester (Erzieher und Wegbegleiter) bedankte sich im Namen des Elternvereins: „Seien Sie bitte versichert, dass wir diese Spende dazu verwenden werden, die Situation der erkrankten Kinder auf der Station Peiper zu verbessern.“

Ziel des Elternvereins ist es, den an Leukämie oder Krebs erkrankten Kindern auf der Station Peiper und deren Eltern in allen Belangen eine Hilfe zu sein und die Lücke zu schließen, die zwischen einer gesetzlich garantierten ausreichenden Versorgung und einer guten bis exzellenten Versorgung besteht. Die Spendenkonten des Elternvereins sowie weitere Informationen erhalten Sie unter www.krebskrankekinder-giessen.de