Orgel & Percussion zum Abschluss der Weihnachtszeit am 7. Januar in Kulturkirche St. Thomas Morus

78
Orgelvespern in St. Thomas Morus - seit 2009 etabliert und beliebt
Orgelvespern in St. Thomas Morus - seit 2009 etabliert und beliebt

Traditionell zum Auftakt im Neuen Jahr und als Abschluss der Weihnachtszeit lädt die Kulturkirche St. Thomas Morus zu einem Konzert für Orgel und Percussion am Sonntag, den 7. Januar 2024 um 16 Uhr.

Ein letztes Mal strahlt der festlich beleuchtete Christbaum. Zwischen Ochs und Esel liegt das Kind in der Krippe. Und während draußen die geschäftige Welt den Alltag bereits wieder eingeholt hat, lädt die Kulturkirche ein, innezuhalten, für einen Moment die Zeit stehen zu lassen und zurückzuschauen auf eine dichtgedrängte Weihnachtszeit voll üppiger Speisen, Plätzchen, Lebkuchen, Mandelgebäck, maßloser Geschenke und hektischer Verwandtenbesuche.

Seit 2009 haben die Orgelvespern in der Kulturkirche St. Thomas Morus als kleine aber feine Konzerte zwischen Andacht und Musik ihre Nische gefunden mit zahlreichen überwiegend ehrenamtlichen Musikerinnen und Musikern.

Am Sonntag, den 7. Januar 2024, gestaltet Organist Jakob Ch. Handrack die 53. Orgelvesper gemeinsam mit dem Percussionisten Stephan Pussel. Auf dem Programm stehen traditionelle und unbekannte Weihnachtslieder. Dazu erklingt ein wenig Mozart und Händel, sowie eigene Improvisationen, immer in der magischen Kombination aus Orgel und Schlagwerk.

Mit Gedanken zum Neuen Jahr hält Thomas Ransbach, Beauftragter für Wortgottesfeiern im Bistum Mainz, den geistigen Impuls. Der Eintritt ist frei.

Stephan Pussel Percussion

 

 

Organist Jakob Ch. Handrack
Organist Jakob Ch. Handrack

 

Kulturkirche Gießen
Die Kulturkirche St. Thomas Morus beeinflusst das Zwischenmenschliche, ermöglicht Beziehungen und erweitert Perspektiven. - kreativ sein, in Dialog treten, miteinander reden.