700 Euro-Spende für Kita Eberstadt

43
Spendenübergabe am bunt geschmückten Baum.

Lich-Eberstadt (-). Einen Teilerlös der Aktion „Schöner Weihnachtsbaum“ in Höhe von 700 Euro erhielt die Kindertagesstätte Eberstadt der Lebenshilfe Gießen.

Nun schon zum 20. Mal gab es am Freitag vor dem 1. Advent wieder einen von den Kindern der Kindertagesstätte wundervoll geschmückten Weihnachtsbaum auf dem Eberstädter Dorfplatz. Er erstrahlte mit selbst hergestellten Aufhängern aus geschmolzenen Bügelperlen in verschiedensten Formen, wie Weihnachtsstiefeln, Lebkuchenmännern, Sternen, Tannenbäumen und Elchen. Bevor die Kinder den Weihnachtsbaum verschönerten, stimmten sie die Besucher mit Liedern und einem Fingerspiel auf die Vorweihnachtszeit ein. Anschließend kamen viele Gäste am Waffelstand der Landfrauen und am Verkaufsstand des Kindergartens vorbei, an dem es in diesem Jahr neben den alljährlich von den Eltern gebackenen Plätzchen und gebrannten Mandeln auch mehrere weihnachtliche Liköre im Angebot gab. Daneben wurden von einer Bastel-AG unterschiedlichste Weihnachts-Deko-Artikel aus Papier angeboten.
Unter den weihnachtlichen Klängen einer Kleingruppe des Blasorchesters Eberstadt wurden um 17.00 Uhr die Lichter des Weihnachtsbaumes „entzündet“. Da auch die heißen Getränke, Würstchen und Kartoffelpuffer reißenden Absatz fanden, kam auch in diesem Jahr wieder ein stattlicher Erlös für die Kindertagesstätte Eberstadt zusammen. So konnten 700 Euro im Beisein der Kita-Kinder, gemeinsam mit deren pädagogischem Fachpersonal, am geschmückten Weihnachtsbaum von Ruth Rumpf an die stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte Annette Rück übergeben werden. Für die Unterstützung der Aktion bedankten sich Kinder und Erzieher*innen der Kindertagesstätte bei allen kleinen und großen Helfern sehr herzlich.
Weitere Informationen zu den Kindertagesstätten sowie Kinder- und Familienzentren der Lebenshilfe Gießen auf www.lebenshilfe-giessen.de.
Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.