Winterliche Impressionen quer durch Deutschland

108

Die Fotos sind nicht aktuell, sondern mehr oder weniger lang zurückliegend aufgenommene Dias, die ich nun gescannt und sozusagen als Experiment in Schwarz-Weiß dazu gestellt habe.

Angefangen sei mit der Englandfähre zwischen Hamburg und Harwich, die bis 2003 verkehrte und danach noch bis 2005 zwischen Cuxhaven und Harwich. Hier schwimmt sie auf der Elbe vor Blankenese Richtung Hamburg. Im Hintergrund der Portalkran der auch nicht mehr existierenden Sietas-Werft.  Zum Zeitpunkt der Aufnahme, so etwa Mitte der 1990-er Jahre hieß das Schiff “Hamburg”:

Es folgt ein vereister Schafzaun am Strand der Insel Fehmarn:

Und nunmehr geht’s auf den Gipfel des Brocken, nicht nachts, wie man denken könnte, sondern kurz nach einem Schneesturm. Ich war seinerzeit mit Langlaufskiern hochgewandert und mühsam abgefahren:

Weiter Richtung Süden auf den Gipfel der Wasserkuppe in der Rhön. Der wind gestaltete hier reizvolle Verwehungsgebilde:

Und schließlich sind wir ganz im Süden, im hintersten Zipfel des Kleinwalsertals, in der Nähe des Widdersteins, bei einer Skitour mit Steigfellen etc. an einem bitterkalten Silvestertag 1984. Der exquisite Skiberg ist die Höfenspitze oder auch Höferspitze genannt. Dies ist jedoch nicht der hier aufragende Felszacken, sondern ein weiter hinten liegender sanfter Grasbuckel. Bei der Abfahrt bekamen zwei von uns vieren weiße Nasenspitzen – die ersten Erfrierungszeichen:

Und damit will ich es erstmal bewenden lassen.

 

Kurt Wirth
Ex-Gießener, Weltbürger, Bürgerreporter seit 2012, interessiert an Natur, Wandern, (Inlands-)Reisen, aber auch an Geschichte, Zeitgeschichte, Politik.