Adventskonzert in Lollar

83
Die Musiker der Spielgemeinschaft unter der Leitung von Marlon Esenkan. Foto: Gerhard Volk.

Am ersten Advent herrschte im Bürgerhaus Lollar weihnachtliche Stimmung. Der Förderverein des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Lollar e.V. hatte zum alljährlichen Adventskonzert eingeladen. Der erste Vorsitzende des Fördervereins, Helmut Ziegler, bedankte sich zu Beginn bei allen Gästen und allen Helfern, die hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Die Spielgemeinschaft aus dem Jugend- und Blasorchester Lollar und dem Musikzug Staufenberg unter der Leitung von Marlon Esenkan spielte unter anderem klassische Weihnachtslieder wie „Oh, du fröhliche“, „Macht hoch die Tür“ und „Around the world at christmas time“. Aber auch Konzertstücke fanden im Programm der Spielgemeinschaft Platz. So wurde neben der Polka „Böhmisch im Blut“ und dem 1970er-Jahre-Schlager „Du hast den Farbfilm vergessen“ auch Filmmusik gespielt. Das Orchester versetzte die Gäste mit einer Suite aus dem bekannten Film „Harry Potter und der Orden des Phönix“ in die zauberhafte Welt von Hogwarts. Mit der Titelmelodie der Muppet-Show und einem Medley aus den besten Liedern von Ennio Morricone kamen weitere Highlights hinzu.

Durch das abwechslungsreiche Programm führte an diesem Nachmittag Bertin Geißler, Stadtverordnetenvorsteher in Lollar und professioneller Sprecher. So war es für ihn auch keine Schwierigkeit, von der Spielgemeinschaft überzuleiten auf den Gastauftritt des Männerchors des Gesangvereins Lahntal 1867 Dorlar. Der Chor wird ebenfalls von Marlon Esenkan geleitet und überzeugte das Publikum mit Liedern wie „Unser tägliches Brot“, „Hammerschmied“ und „Benia Calastoria“. Auch die kleinsten Musiker traten im Bürgerhaus auf. Die Kinder der musikalischen Früherziehung spielten „Lieber, guter Nikolaus“ auf der Blockflöte. Heike Kraft, die Leiterin der musikalischen Früherziehung, erklärte, dass die Kinder zwischen fünf und neun Jahre alt sind und seit dem Frühjahr Blockflöte spielen. Neue Kurse könnten ab dem nächsten Jahr angeboten werden.

Die Musiker der Spielgemeinschaft unter der Leitung von Marlon Esenkan. Foto: Gerhard Volk.