Adventsfahrt der Landfrauen Lahntal/Heuchelheim in den Harz

206

Anfang Dezember unternahmen die Landfrauen des Ortsvereins Lahntal/Heuchelheim eine 3 tägige Fahrt in den Harz und besuchten Weihnachtsmärkte in drei UNESCO Weltkulturerbe-Städten. Auf dem Weg in den Harz wurde bei einem Zwischenstop ein leckerer Frühstückstisch durch unser Busunternehmen Schwalb aufgebaut. Gut gestärkt, führte der erste Tag die Landfrauen und Landmänner in die sehenswerte Fachwerkstadt Wernigerode. Nachdem die ersten Glühweine bei winterlichen Temperaturen getrunken waren, wurde das mittelalterliche Städtchen mit der Bimmelbahn „Roter Albert“ erkundet. Dabei erhielten wir sehr interessante Informationen durch den Fahrer. Danach fuhren wir spät nachmittags in unser “Bund Kneipp Hotel Heikenberg” nach Bad Lauterberg. Am nächsten Tag ging es bei der Fahrt nach Quedlinburg durch den tief verschneiten Harz. Leider war es neblig und der Blick auf den Brocken blieb uns verwehrt. Auch hier wartete eine Stadtführung auf uns mit vielen Informationen über die 1000jährige Geschichte der Stadt mit ihrem Schloß auf dem Stiftsberg und mehr als 1300 Fachwerkhäusern, womit Quedlinburg die Stadt mit den meisten Fachwerkhäusern in Deutschland ist. Nach der Stadtführung blieb für alle Teilnehmer genügend Zeit bei Glühwein und Thüringer Bratwurst oder anderen Schmankerln, den Weihnachtsmarkt zu genießen oder Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Bevor es am dritten Tag wieder nach Hause ging, wurde Goslar mit einem Stadtführer erkundet. Goslar ist berühmt u.a. durch die Kaiserpfalz und den Rammelsberg, wo über 1000 Jahre lang bis ins Jahr 1988 Erz und Silber abgebaut wurden. Ein letztes Mal konnte man die weihnachtliche Stimmung auf diesem tollen und sehenswerten Weihnachtsmarkt genießen, u.a. in einem einzigartiger Weihnachtswald aus 60 Tannen mit seinen Glühweinbuden. Alle Teilnehmer waren von dieser Adventsfahrt sehr begeistert und genossen bei guter Stimmung die Tage in netter Gesellschaft.