New York im Advent: Ein Märchen aus Lichtern und Musik

8760

Seit dem 29. November brennt einer der wohl bekanntesten Weihnachtsbäume der Welt: der Rockefeller Weihnachtsbaum. Der Baum ist über 20 Meter hoch und mit mehr als 50.000 LED-Lichtern geschmückt. Wer das Einschalten der Lichter des Weihnachtsbaums in diesem Jahr verpasst hat, kann das im nächsten Jahr am 4. Dezember 2024 nachholen.

Doch auch abseits des Rockefeller Centers zeigt sich New York im Advent von einer ganz besonderen Seite. Die unzähligen Lichter und die beindruckenden Weihnachtsdekorationen in den Kaufhäusern animieren zum Bummeln. Jedes Geschäft insbesondere auf der 5th Avenue hat seine eigene einzigartige Interpretation des festlichen Themas, von winterlichen Wunderländern bis hin zu glamourösen Modenschauen. Es fühlt sich an, als ob sich die gesamte Straße in ein funkelndes Märchenland verwandelt hat.

Gerade auf dem Times Square, auf denen sich wie immer große Mengenmengen bilden, strahlen die großen Plakatwände noch eine Spur mehr. Auch ein Besuch des Central Park darf natürlich nicht fehlen. Die Bäume sind mit Lichtern geschmückt und überall hört man fröhliche Lacher und das Knirschen von Schnee unter den Stiefeln.

Der Abend in New York gehört dem Broadway, mit einer fast unüberschaubaren Anzahl begeisternder Shows. Der neueste Hit ist die Broadway-Show “Back to the Future”. Willkommen in Hill Valley! Ein Spektakel, das so viele Flashbacks auslöst, dass man fast vergisst, dass man gerade im Jahr 2023 ist. Es fühlt sich an wie eine wunderbare Zeitreise mit einem singenden, aber auch tanzenden Marty McFlys. Die Songs sind eingängig, so eingängig, dass man sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt; und „Power of Love” bleibt immer noch eine der Hymnen der 80er. Die Schauspieler bringen die Charaktere so authentisch rüber, dass man schnell die Filmvorlage vergisst und auf den Sitzen mitwippt. Alles in allem ist “Back to the Future” auf der Bühne ein wilder Ritt durch die Zeit mit einem beeindruckenden Finale; aber mehr wird nicht verraten.

Den schönsten Ort für einen Absacker findet sich jedoch in Jersey City in der Rooftopbar des Hyatt House Jersey City. Doch gibt es den schönsten Ausblick auf die Skyline von Manhattan mit dem One World Trade Center als optischer Mittelpunkt. Der Advent ist eine Zeit, in der der Big Apple seine funkelnde Seite zeigt und die Herzen der Besucher mit festlichem Zauber füllt.