Ehrung für Sportlerin Petra Münch (TSV Bellersheim) beim Oktoberfest

66

Mit Pauken und Trompeten im vollbesetzten Bürgerhaus, sowie den entsprechenden Speisen und Getränken, hatte der TSV Bellersheim als Veranstalter seine Besucher zum diesjährigen Oktoberfest empfangen. Das Blasorchester sorgte mit einem Egerländer Melodienreigen, der vom Publikum (viele in entsprechender Kleidung mit Lederhose und Dirndl) mitgesungen und beklatscht wurde.

Der TSV Bellersheim als Veranstalter hatte mit seinen fleißigen Helfer*innen alle Hände voll zu tun und wurde mit der regen Teilnahme voll belohnt. Eine Helfer*innenpause bekam zwischendurch Petra Münch, die eine Ehrung für ihre Jahrzehnte lange Tätigkeit im Verein erfuhr. Rudi Ehmig händigte ihr die Silberne Ehrennadel des Hessischen Leichtathletik-Verbandes aus, nachdem sie bereits 2016 mit Bronze „dekoriert“ wurde. Weitere Ehrungen erfuhr sie bereits mit der Ehrenurkunde und der Ehrennadel in Bronze des Landessportbundes.

Im TSV Bellersheim ist sie seit 42 Jahren mit administrativen Tätigkeiten in der Vereinsführung ehrenamtlich beschäftigt. Vorstands- und Abteilungsarbeit in der Abteilung Turnen und Gymnastik (die sie 1982 gründete und bis heute als Übungsleiterin leitet), sowie im geschäftsführenden Vorstand als Rechnerin und Schriftführerin. Ihre Vielseitigkeit und Hilfsbereitschaft demonstriert sie auch mit den Abnahmen des Deutschen Sportabzeichens, die beim Nachbarverein SKV Obbornhofen als Helfer begannen. Seit 2006 leitet sie, nachdem sie die Prüfberechtigung bekam, einen eigenen Sportabzeichen-Treff in Bellersheim. Sie selbst hat bisher das Deutsche Sportabzeichen zwanzig Mal abgelegt. Mit ihrer Laufbegeisterung fand sie ebenfalls beim SKV Obbornhofen Gleichgesinnte, wo sie bis heute eine Laufgruppe betreut.

Petra Münch ist ein Multitalent, stets auf der Suche nach Ausbildungs- und Weiterbildungsangeboten, sowie Möglichkeiten sich zu Messen um das erreichte Wissen und Vermögen an die eigenen Übungsgruppen weiterzugeben. Auch für Bildungsangebote aus dem außersportlichen Bereich zeigt sie Interesse und setzt es in die Praxis um. Angebote wie: Fitness und Gesundheit – Haltung und Bewegung – Rücken-Aktiv-bewegen statt schonen – ist eine Auswahl. Bei ihrem Arbeitgeber -Sparkasse Oberhessen- war sie (jetzt ist sie im Vorruhestand) im betrieblichen Gesundheitsmanagement als Rückentrainerin im Einsatz. An Aktionen und Wettbewerben hat sie sich mit ihren Ideen mehrfach erfolgreich beteiligt. Die Frauenquote in Gremien und Gruppen findet ihre Aufmerksamkeit und wird von ihr gefordert. Auch Ableistung von Sozialstunden auf Anordnung von Gerichten stehen auf ihrer Agenda.

Neben den Gymnastikstunden, die Petra abhält, bevorzugt sie selbst die Ausdauerdisziplinen. Mit Beteiligungen an Volksläufen allein gibt sie sich nicht zufrieden. Bei Duathlon- und Triathlon Veranstaltungen misst sie sich mit anderen. Ihre Härte gegen sich selbst beweist sie mit der Teilnahme an etlichen Marathon Veranstaltungen. Die Eigenschaften zielführend arbeiten und mit Nachdruck bei Verhandlungen mit politischen Gremien für die Durchsetzung ihrer Visionen, nicht zuletzt auch innerhalb des Vereins, braucht sie und benutzt sie auch.