„Tag der Weiterbildung“ für Beschäftigte, Arbeitssuchende und Unternehmen

65
Zwei Frauen blicken auf einen Tabletcomputer.

Die Qualifizierung von Beschäftigten ist eine gesellschaftliche Herausforderung. Sie soll den Fachkräftebedarf in Unternehmen langfristig reduzieren und Beschäftigten neue berufliche Möglichkeiten eröffnen. Daher bietet die Arbeitsagentur Gießen am 2. November von 14-18 Uhr allen Interessierten, Arbeitgebern, Arbeitssuchenden und Beschäftigten, den „Tag der Weiterbildung“ im Berufsinformationszentrum (BiZ) an. Hier werden allgemeine Infos weitergegeben und Argumente wie beispielsweise der finanzielle Vorteil aufgezeigt. Dazu sind auch individuelle Gespräche mit Experten ohne Terminvereinbarung möglich.

 

Neben den individuellen Gesprächsmöglichkeiten an Beratungstischen wird ein Rahmenprogramm mit Kurzinterviews jeweils um 14 und 16 Uhr angeboten. Hier kommen Experten des Arbeitgeber-Service, sogenannte Berufsberater im Erwerbsleben und Weiterbildungsberater sowie Bildungscoaches zu Wort.

 

„Arbeitgeber schildern uns täglich, dass der Fachkräftebedarf stetig steigt und zu einer großen Herausforderung herangewachsen ist“, so Daniela Hach, Teamleiterin des Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Gießen. „Dieser Bedarf kann schon wegen dem demografischen Wandel nicht mehr alleine durch Ausbildung im Betrieb und den Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland gedeckt werden. Daher versuchen wir Arbeitgebern wie Beschäftigten ein niederschwelliges Informationsangebot beim Thema Weiterbildung und Qualifizierung zu machen. Ich empfehle jedem, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.“

 

Es sind ausdrücklich auch Interessierte eingeladen, die bislang noch nicht in Kontakt zur Arbeitsagentur stehen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.