Erfolge bei hochkarätigem Bundesranglistenturnier

37

Das Nordrhein-Westfälische Bundesranglistenturnier verschlug dieses Mal 18 SPORTING-Athleten nach Bonn, um sich auf die Siege um die bewährten Podestplätze zu fokussieren.

Mit spannenden Kampfführungen, mit denen die Coaches Eugen Kiefer und Fabian Kruppa sehr zufrieden waren, erreichten die folgenden Kämpfer ihre jeweilige Platzierung:

Platz 1 – Klassert, Noah

Platz 1 – Zejneli, Ali Lian

Platz 1 – Shady, Noah

 

Platz 2 – Hermann, Savelij

Platz 2 – Weiss, Alissa

Platz 2 – Buller, Alexander

Platz 2 – Lam, Seraphia

 

Platz 3 – Stroich, Vecheslav

Platz 3 – Turhan, Seyma

Platz 3 – Do Duc, Sang

Platz 3 – Turhan, Nisa

Platz 3 – Zejneli, Aylin

Platz 3 – Lam, Samuel

Ronja Jungbluth bewies trotz verlorenen Kampfes eine wiederholte Steigerung mit taktisch neuen Fortschritten.

Die sonst sehr erfolgreichen Sportler Maik Schulz, Luis Schulz und Vladimir Sidorov fanden diesmal nicht zu guter Tagesform und blieben ohne Platzierung.

Jill-Marie Beck und Hannah Jolie Ulferts waren hier als Kampfrichterinnen im Einsatz.

Infos zum Berein gibt es unter folgenden Kontaktdaten:

0160 94 50 47 97

www.sporting-taekwondo.de