Kunst- und Kulturkreis Wettenberg spendet 1.000 Euro an das Atelier23 der Lebenshilfe Gießen

64
Brennen gemeinsam für die Kunst: Der „Kukuk“ aus Wettenberg und das Atelier23 der Lebenshilfe. V.l.n.r.: Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe Gießen), Dieterich Emde (Kukuk), Barbara Yeo-Emde (Vorsitzende Kukuk), Paul Wander (Künstler Atelier23), Mirka Holsteinová (Künstlerin Atelier23), Lena Kasperski (Künstlerin Atelier23), Felix Lachmann (Pädagogische Fachkraft Atelier23).

Zu Ehren von Angelika Kleiner-Reher

Linden/Wettenberg (-). Über eine großzügige Spende des Kunst- und Kulturkreises Wettenberg e.V. (Kukuk) in Höhe von 1.000 Euro freut sich das in Großen Linden beheimatete Atelier23 der Lebenshilfe Gießen. Der Wettenberger Verein hatte im Sommer in seinen Wißmarer Räumlichkeiten eine stille Versteigerung von Werken der im Jahr 2020 verstorbenen heimischen Künstlerin Angelika Kleiner-Reher veranstaltet. Der hieraus resultierende Erlös, der durch den Kunst- und Kulturkreis noch aufgerundet wurde, kommt nun der Ateliergemeinschaft der Lebenshilfe Gießen zugute.

„Angelika Kleiner-Reher war langjähriges Vorstandsmitglied unseres Kunst- und Kulturkreises. Leider gab es während der Corona-Zeit keine Möglichkeit, sie und ihr Werk in angemessener Form zu würdigen. Wir sind froh, dass wir dies nun nachholen und den Ertrag aus der Auktion für einen guten Zweck spenden können – sicherlich ganz im Sinne von Angelika Kleiner-Reher. Wir danken allen Käuferinnen und Käufer, die sich für einen Erwerb eines Bildes entschieden haben“, erklärte Barbara Yeo-Emde, Vorsitzende des Kukuk, im Rahmen einer symbolischen Spendenscheckübergabe im Atelier23.

Neben den anwesenden Künstler*innen bedankten sich Maren Müller-Erichsen (Aufsichtsratsvorsitzende Lebenshilfe Gießen) sowie Felix Lachmann (Pädagogische Fachkraft Atelier23) für das Engagement und die Spende des Kunst- und Kulturkreises.

Begeistert von der Arbeit innerhalb des Atelier23, das seit 2001 mittlerweile rund 15 Künstler*innen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung fördert, zeigte sich nach einer kleinen Führung und einem ausgiebigen gemeinsamen Austausch Dieterich Emde (Kukuk): „Das ist eine ganz wichtige Arbeit, die her gemacht wird, die Werke der Künstler*innen mit Behinderung sind wirklich absolut toll und zeugen von einem hohen Niveau.“

Weitere Informationen zum Kunst- und Kulturkreis Wettenberg e.V. finden Interessierte unter www.kukuk-wettenberg.de. Das Atelier23 informiert auf www.atelier23-giessen.de über seine Angebote.

Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.