Arbeitsagentur und Jobcenter stellen Betrieben Förderangebote vor

101
Metallbauer mit Auszubildender in der Werkstatt

Betriebe können sich am 28. September telefonisch beraten lassen

Individuelle Förderangebote und Unterstützungsmöglichkeiten, die heimische Unternehmen von Arbeitsagentur und Jobcenter bei der Einstellung und Qualifizierung von Auszubildenden, Bewerber/innen und Beschäftigten erhalten können, stehen im Fokus eines Telefon-Infotages am Donnerstag, den 28. September. Diesen bieten der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Gießen und das Team Arbeitsmarktservice des Jobcenters Gießen gemeinsam interessierten Arbeitgeber/innen aus der Region an.

 

Welche Ausbildungsförderungen gibt es? In welchen Fällen können Betriebe bei Neueinstellungen von Mitarbeiter/innen einen Eingliederungszuschuss erhalten? Wie werden Praktika von Bewerber/innen in den Betrieben sowie Qualifizierungen und Weiterbildungen von bereits vorhandenem Personal in den Unternehmen unterstützt? Welche finanziellen Förder- beziehungsweise Unterstützungsmöglichkeiten gibt es, wenn es bei der Ausbildung „mal knirscht“?

 

Diese und andere Fragen rund um die die Beantragung und Gewährung von Zuschüssen sowie Förder- und Unterstützungsangeboten von Bewerber/innen, Auszubildenden und Beschäftigten in Betrieben beantworten die Expertinnen und Experten von Arbeitsagentur und Jobcenter am 28. September zwischen 07:00 und 17:00 Uhr unter der Rufnummer 0641 9393 550. Der Service ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.