Blasmusik-Dämmerschoppen in Steinbach

191

– Böhmische Blasmusik bei freiem Eintritt 

– Kapellmeister Heinz-Herbert Walb verabschiedet sich 

Zu einem zünftigen Blasmusik-Dämmerschoppen“ laden die Fernwald-Musikanten am Montag,den 2. Oktober in die TSG-Halle nach Steinbach ein. Am Vortag zum “Tag der Deutschen Einheit” erklingt dann ab 19 Uhr feinste böhmische Blasmusik. Für Getränke und kleine Speisen ist gesorgt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.  

Erstmals seit vier Jahren spielt die Blasmusik an diesem Abend wieder in der vereinseigenen Dieter-Hahn-Turnhalle.Nach Corona-Zwangspause und Spiel im Freien freuen sich die Musiker über die Rückkehr an diesen Otrt mit der entsprechenden Atmosphäre.
Und noch eine Besonderheit gibt es: Kapellmeister Heinz-Herbert Walb legt nach 50 Jahren musikalischer Leitung in der TSG-Musikabteilung den Taktstock nieder und verabschiedet sich von seinen Fans.

Der Dämmerschoppen bildet traditionell den Abschluss der in diesem Jahr wieder größeren Saison der Fernwald-Musikanten. Nach dem sehr gelungenen Schiffenberg-Auftritt sowie den Sommer-Konzerten in Wetzlar, Laubach oder etwa in Bad Soden am Taunus freuen sich die Blasmusik-Fans schon auf diesen Abend.

„Fernwald-Musikanten – Blasmusik die Freude macht“ ist das Motto des Dämmerschoppens. Kapellmeister Heinz-Herbert Walb hat dazu neben den bekannten böhmischen Blasmusik-Klängen auch etliche neue Stücke jüngerer Komponisten ausgesucht.Mit dabei ist auch wieder das Gesangs-Duo Nora und Heinz-Herbert. 

Die Freunde der böhmischen Blasmusik werden dabei wieder voll auf ihre Kosten kommen und dem scheidenden Kapellmeister Walb sicherlich einen unvergessenen Abend bereiten.