Rückkehr der Basketball-Helden: Nationalmannschaft wird in Frankfurt frenetisch gefeiert

134

Am Sonntag, den 10. September, hat das DBB-Team Sportgeschichte in Manila geschrieben und zum ersten Mal den Weltmeistertitel nach Deutschland geholt. Keine 48 Stunden später werden die Goldjungs in Frankfurt von rund 1.000 begeisterten Fans gefeiert. Auch einige Fans aus der Basketball-Stadt Gießen haben den Weg nach Frankfurt gefunden. Am Firmensitz des Hauptsponsors der Nationalmannschaft, der ING, zeigte der Kapitän und MVP des Turniers Dennis Schröder und seine „Teammates“ voller Stolz den glänzenden WM-Pokal.

Der Frankfurter Oberbürgermeister Mike Josef und die Bundesinnenministerin Nancy Faeser begrüßten die Spieler und gratulierten den trotz 15-stündigen Flug topfitten Basketballern. Danach bedankte sich Dennis Schröder für den Support während des gesamten Turniers bei den Fans und wurde im Gegenzug mehrfach als MVP lautstark gefeiert.

Auch der Trainer der WM-Helden, Gordon Herbert, freute sich sichtlich über diesen überwältigenden Empfang und bedankte sich sowohl bei den Fans als auch bei der Mannschaft. Aus seiner Sicht sei dies die beste Mannschaft, die er jemals trainieren durfte. Aber er lobte nicht nur die sportliche individuelle Klasse der einzelnen Spieler, sondern insbesondere deren Teamgeist. Auch der Ex-Gießen-46er und MVP des Halbfinales Andreas Obst wurde von den Fans begeistert bejubelt.

Danach knallten unzählige Sektkorken und die ersten Reihen durften sich über eine sehr intensive Sektdusche freuen. Der Gesang von „We Are The Champions“ ließ erahnen, dass die Mannschaft seit zwei Tagen verdientermaßen durchgefeiert hat. Bewundernswert war dann die Geduld, mit der alle Spieler die unzähligen Autogramm- und Selfiewünsche der Fans erfüllten. Es bleibt zu hoffen, dass sich dieser Erfolg und diese Begeisterung lange in Deutschland halten und für ausverkaufte Hallen in den Basketballligen sorgen. Am 23. September werden die Jobstairs Gießen 46ers ihr Pokal-Spiel gegen die Merlins aus Crailsheim bestreiten. Freuen wir uns heute schon auf eine bebende Osthalle.