Hungener Badmintonjugend bei der Bezirksmeisterschaft mit Titelhunger

236

Überraschender Medaillenregen für den Bv Hungen e.V. Sieben Bezirksmeistertitel gehen in die Schäferstadt. Weitere neun Podestplätze konnten gefeiert werden.

Am 09. und 10. September fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Badmintonsport des Bezirk Wetzlar in Dillenburg statt. Mit 20 Teilnehmer stellte der Bv Hungen e.V. gemeinsam mit dem Ausrichter aus Dillenburg die meisten Spieler und Spielerinnen für das gut organisierte Turnier, welches in den Altersklassen U9, U11, U13, U15, U17 und U19 ausgetragen wurde.

Am Samstag standen zuerst die Einzeldisziplinen an. Hier gelang es sowohl Anastasia Sphylko (Mädchen U9) als auch ihrer Schwester Anna Sphylko (Mädchen U13) sich den Bezirksmeistertitel zu schnappen. Auch der erst sechsjährige Finn Beyer siegte relativ deutlich im U9er Feld der Jungen. Die ersten drei Titel konnten gefeiert werden und sorgten dabei auch für viel Auftrieb bei den Teamkammeraden. Viele Spieler wuchsen über sich hinaus, so holten Jannes Schwab (U11), Julian Bender (U13) und Emily Schwarz (U19) mit tollen Leistungen die Silbermedaillen, während Kilian Klöde (U9), Arno Plenz (U11) und Aileen Klöde (U11) starke dritte Plätze erkämpften.

Am Sonntag startete das Turnier dann mit den Doppeldisziplinen, bei denen es vier weitere Bezirksmeistertitel für die von Caroline Krüger-Beyer trainierte Badmintongruppe aus der Schäferstadt zu feiern gab. Im U11 Jungen-Doppel siegte Finn Beyer mit seinem Partner Jano Lehmann aus Rechtenbach und holte sich so seinen zweiten Bezirksmeistertitel. Ebenso war das U13 Jungen-Doppel Julian Bender und Benedikt Busch (beide Bv Hungen) allen anderen überlegen und feierte einen ungefährdeten ersten Platz. Im U19 Mädchen-Doppel konnte sich Emily Schwarz mit ihrer Partnerin Lilly Herrmann aus Dillenburg die Meisterschaft sichern. Den Vogel aber schoss im U19 Jungen-Doppel Tamseel Ahmed ab. Da sein Partner verletzungsbedingt wenige Stunden vorher absagen musste spielte er mit einem ihn unbekannten Partner Jonas Illner aus Dillenburg. Durch seine Routine und Ruhe am Ball gewannen die beiden an Selbstvertrauen, selbst knappste Dreisatzspiele wurden gewonnen und die beiden siegten völlig überraschend vor verdutzen Zuschauern. Doch auch weitere tolle Leistungen gab es zu bestaunen. Das Jungendoppel Arno Plenz / Kilian Klöde erreichte in der Altersklasse U11 Doppel einen tollen zweiten Platz und das Doppel Nevio Maikranz /Jonah Wojtalewizc kamen auf einen guten dritten Platz im U13 Feld. Zum Abschluss erreichte das Mixed Emily Schwarz/Tamseel Ahmed auch noch den zweiten Platz.

Ein großer Dank gilt dem Badmintonbezirk Wetzlar und dem Ausrichter Tv Dillenburg für eine reibungslose Durchführung der Meisterschaft 2023. Die Hungener Badmintonjugend hatte viel Spaß, gute Wettkämpfe und reist mit sieben Meistertiteln, fünf zweiten Plätzen, vier dritten Plätzen und vielen neuen Erfahrungen und Kontakten in die Heimat zurück. Kontakt zum Verein bekommen Sie über die Homepage www.bv-hungen.de oder eine Email an Jugendwart Jan Krüger (jfk79@web.de).