Sauberen Strom selbst erzeugen

61

Wann lohnt sich eine Photovoltaikanlage? In der Online-Vortragsreihe „Energiewissen am Dienstag“ informieren die Stadtwerke Gießen am 29. August zum Thema Solarstrom.

Weil künftig deutlich mehr elektrische Energie benötigt wird – Stichworte Elektromobilität oder Wärmepumpe – gilt es, verstärkt Anlagen aufzubauen, die regenerative Quellen zur Stromerzeugung nutzen. Moderne Photovoltaiksysteme eröffnen vielen Hauseigentümerinnen und -eigentümern die Gelegenheit, sich aktiv daran zu beteiligen, die persönliche Energiewende voranzutreiben und finanziell davon zu profitieren. Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail. Denn damit die Rechnung aufgeht, müssen einige Kriterien erfüllt sein.

Der Sache auf den Grund gehen
Die bestehenden Möglichkeiten und die Voraussetzungen beleuchten die Stadtwerke Gießen (SWG) am 29. August in einem Vortrag der Reihe „Energiewissen am Dienstag“. Hier geht Energieberater Moritz Müller auf alles ein, was Interessierte bei ihrer Entscheidung berücksichtigen sollten. Neben der baulichen Situation – wie der Ausrichtung des Dachs – legt der Experte einen wichtigen Fokus auf die potenzielle Eigennutzung des erzeugten Solarstroms. Denn dieser Punkt entscheidet letztlich, ob sich die Investition in ein eigenes Sonnenkraftwerk lohnt. Zum besseren Verständnis rechnet Moritz Müller Beispiele aus der Praxis durch und zeigt Wege auf, wie sich der Eigennutzungsanteil erhöhen lässt – etwa mithilfe eines Stromspeichers. Zudem erklärt er, wie gut sich eine Photovoltaikanlage und ein Elektrofahrzeug ergänzen.

Jetzt anmelden
Bei der Vortragsreihe „Energiewissen am Dienstag“ handelt es sich um ein Online-Angebot der SWG-Energieberatung. Das bedeutet: Interessierte können bequem von zu Hause aus teilnehmen. Wer sich den Vortrag „Photovoltaikstrom von der Sonne“ am 29. August um 17.30 Uhr ansehen möchte, meldet sich formlos bis zum 27. August unter energieberatung@stadtwerke-giessen.de an. Die SWG verschicken rechtzeitig einen Link, der den Zugang zum Vortrag ermöglicht. Selbstverständlich ist der Austausch mit dem Referenten wie bei einer Live-Veranstaltung gewährleistet. Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortet Moritz Müller sich ergebende Fragen.