Vernissage im KuKuK – “Mystisch” am Sa., den 26. August um 17 Uhr

106

Die Kunstwoche im KuKuK endete am Sonntag, den 20. August, mit einer Ausstellung der dabei geschaffenen Werke. Sie werden im Oktober/November die Gemeinschaftsausstellung „Leben in Wettenberg” bereichern.

Am 26. August beginnt eine neue Ausstellung von 15 Vereinsmitgliedern und drei Gästen unter dem Titel: „Mystisch“.

Das klingt geheimnisvoll: nach mythischen Wesen, mystischer Versenkung, unerklärlichen inneren Erlebnissen, die Verstand und Logik nicht zugänglich sind. Es klingt aber auch nach Sagen, Fiktion, nach Fantasy-Geschichten, -Filmen und –Streaming-Serien, nach nebligen Wäldern voller Einhörner, Feen und Zauberer, sogar nach bedrohlichen Geistern, Monstern und Todesgefahr.

„Mythos“, (aus dem Griechischen) bedeutet „Sage, Erzählung“ und bezeichnet die Götter- und Heldensagen, die Weltschöpfungs- und die Weltuntergangssagen einer Kultur.

„Mystik“ (vom griechischen „myein“: Augen und Mund verschließen) bedeutet „Geheimnis, Geheimlehre, nur für Eingeweihte unter Schweigepflicht zugänglich“.

„Mystisch“ ist also etwas Geheimnisvolles, Unbestimmtes, Unsichtbares, das nicht rational erklärbar ist, aber gerade deshalb fantasievolle Menschen und Künstler anzieht und anregt.

An der Ausstellung nehmen teil: Michael Ackermann, Jenny Balasch, Brigitte Baumgartner (Gast), Vera Bennung Corominas, Abdul Rahman Daas (Gast), Ulrike Dalla Bona, Marion Engel, Klaus Engelbach, Johannes Eucker, Mark Harris, Harald Kessler-Rautenhaus, Gabriele Ließfeld-Schneider, Oleg Nekrasov (Gast), Barbara Pisker, Ines Scheurmann, Bianca Weber, Dieter Weiß, Ingrid Wortmann-Wilk.

Was sie an Geheimnisvollem, Verzücktem und Verrücktem zu einer Ausstellung zusammengetragen haben, können die Besucher an allen Samstagen und Sonntagen zur Öffnungszeit von 15 bis 18 Uhr genießen.

Die Vernissage findet am Samstag, den 16. August, um 17 Uhr in der Kunsthalle des Vereins in Wißmar statt.

Verein KuKuK Wettenberg
Kunst- Und Kulturkreis Wettenberg e.V. - in Zusammenschluss von Künstlern – Zweck: das kulturelle Angebot in der Region zu fördern und zu vergrößern.