Buss-Stiftung Holzheim hatte zum Besuch der Landesgartenschau Fulda eingeladen

507
Holzheimer besuchen auf Einladunge der Buss-Stiftung die Landesgartenschau in Fulda

Holzheim – Zur Fahrt nach Fulda und dem Besuch der dortigen hessischen Landesgartenschau 2023 hatte die Buss-Stiftung alle Holzheimer ab 65 Jahre eingeladen.

Holzheimer besuchten die Landesgartenschau in Fulda

In Fulda angekommen, wurde die über 40-köpfige Gruppe von dem früher in Holzheim wohnenden Ehepaar Dernbach empfangen. Beide Dernbachs arbeiten als Gartenschau Gästeführer und begleiteten die Gäste aus Holzheim bis in die Nachmittagsstunden durch das große und vielfältig gestaltete Gartenschaugelände.

Mit Rollatoren durch das Gartenschaugelände in Fulda

Mit Rücksicht auf ältere Teilnehmer mit Rollatoren und eingeschränkter Fußläufigkeit wurden zwei Gruppen mit unterschiedlichen Wegstrecken gebildet. Gemeinsame Treffpunkte waren die Gastronomie zum Mittagessen und das „Himmelszelt“ der Evangelischen Kirche am Aueweiher im „Wassergarten“ am späten Nachmittag.

Beispiele für Insektennisthilfen im Hausgarten

Vielfältige Eindrücke sammelten die Besucher in den Bereichen „Sonnengarten, Kulturgarten und Genussgarten“. Dort erklärte das Ehepaar Dernbach jeweils in ihrer Gruppe Details zu verschiedenen Pflanzen und Besonderheiten der Themengärten. Vor der Heimfahrt nahmen die Holzheimer Besucher an der Andacht im „Himmelszelt“ teil und traten anschließend mit „Gottes Segen“ die Rückreise an.

Im Himmelszelt gab es vor der Abreise noch Gottes Segen

Im Bus dankten die Holzheimer mit viel Applaus den Vorstandsmitgliedern der Buss-Stiftung Doris Zeiss und Christiane Schneider sowie den Beiratsmitgliedern Inge Damasky und Inge Reitz für Organisation und Durchführung dieser schönen Reise.