Ferienspiele im und um das Heimatmuseum Frankenbach herum

65
Foto: HuGV Frankenbach

In dieser Woche machte der Heimat- und Geschichtsverein Frankenbach zum zweiten mal ein Angebot im Rahmen der Biebertaler Ferienspiele. Unter dem Titel “Geschichte(n) zum Mitmachen” wurden Kindern aus Frankenbach und anderen Biebertal-Dörfern am Brunnenplatz und im Heimatmuseum Einblicke in das Leben vor über 100 Jahren anschaulich gemacht.

Es ging um die Zeit, als der Dorfdiener die offiziellen Nachrichten im Dorf ansagte, in der die Kinder in der Schule noch mit dem Griffel auf ihre Schiefertafeln schrieben, in der die Schweine und Rinder des Dorfes vor dem Verkauf auf der Waage am Brunnenplatz gewogen und das Brot vieler Familien im großen Ofen im Backhaus gebacken wurde. Mit dem Drehen von Zigarren in der Fabrik in Frankenbach konnten Frauen oft erstmals durch ihre Arbeit Geld verdienen. Dies alles wurde den Ferienkindern rund um und im Heimatmuseum verdeutlicht.

Doch auch selbst aktiv werden konnten die Kinder mit Geräten und mit alten Schulutensilien im Museum. Abschließend gab es frisch gebackenen Waffeln. Die Schlagsahne dazu wurde mit einem alten Handmixer geschlagen. Das klappte mit vereinten Kräften sehr gut und trug auch zur Begeisterung  der Kinder für diese Veranstaltung bei, sodass der HuGV sein Angebot im nächsten Jahr wieder machen wird.