Stockbrot statt Training

71

An Stelle von Radballtraining trafen sich zum Saisonabschluss insgesamt 12 Kinder, Jugendliche (im Alter von 7 bis 16 Jahren) und ihre Trainer des Radsportvereins Teutonia Krofdorf-Gleiberg bei einem Übungsleiter im Garten. Es wurde gegrillt, Stockbrot gebacken, “geklönt” und ein wenig Fußball gespielt.

Zum Ende einer teilweise sehr erfolgreichen Saison (trotz sehr misslicher Umstände nahm ein Jugendteam am Ende an der Deutschen Meisterschaft teil) lud der RSV Krofdorf-Gleiberg zu einem Treffen ein. Nach harten Wettkampfwochen und Training wollte man dem Krofdorfer Nachwuchs die Chance bieten, sich auch außerhalb der Sporthalle zu treffen. Außerdem konnten die Jüngsten – im Verein trainieren z.Zt. neun (!) Anfänger – erfahren, was Vereinsleben ausmacht.

Unter dem Strich wurden reichlich Würstchen, Brötchen, 2,5 kg Stockbrotteig und Getränke verputzt.

Am Ende hatten alle Kinder und Jugendlichen viel Spaß und wurden zufrieden, satt und gut gelaunt in die wohl verdienten Ferien entlassen.

Neben den Ferienspielen am 7. August, macht der Radsportverein Krofdorf-Gleiberg ein besonderes Angebot an alle “Daheimgebliebenen”. Auch in den Sommerferien bietet man Radballtraining an.