Tolle Leistungen und wunderbare Atmosphäre beim heißen 5. Linneser Mini-Kurz-Triathlon

134
Der 5. Linneser Mini-Kurz-Triathlon zeigte wieder das was Ihn ausmacht. Sportstätten mit kurzen Wegen, toller Sport und eine tolle Atmosphäre bei sehr heißen 35 Grad. Auch ist der Triathlon in Klein-Linden bekannt viele Triathlon Neulinge anzulocken, was auch dieses Jahr wieder der Fall war.
Aufgrund der heißen Temperaturen verständigte sich der Veranstalter TSV Klein-Linden mit der Stadtwerke Gießen nur die Hälfte des Beckens für den Triathlon zu nutzen, um den Badegästen weiterhin die Möglichkeit zum abkühlen zu ermöglichen. Das war eine sehr gute Entscheidung, denn die Badegäste waren nun direkt and en Sportler innen dran und feuerten kräftig an.
Der TSV Klein-Linden tat alles dafür, das es den Sportler innen an nichts fehlte bei Temperaturen von 35 Grad. So waren Getränkestationen am Platz aufgebaut, gefüllte Wassereimer verteilt an der Laufstrecke und der Rasensprenger lief, so dass sich alle beim Laufen abkühlen konnten.
“Die Helfer waren immer an den richtigen Stellen an der gesamten Strecke und feuerten uns alle an, so das man immer wieder weitermachen musste. Man merkt das alle beim TSV Klein-Linden mit Herzblut dabei waren!” bemerkte eine glückliche Sportlerin nach dem Zieleinlauf. Aber auch die Triathlon Familie war füreinander da. Die Teilnehmer innen die schon im Ziel waren, unterstützen beim Laufen und verteilen Wasser oder liefen mit den Kollegen innen mit, die gerade einen Durchhänger hatten.
Von den 67 gemeldeten waren 53 gestartet bei den Erwachsenen und Kindern. Der schnellste bei den Erwachsenen war nach 34:10 Minuten im Ziel, bei den Kindern nach 13:21. Besonders gefeiert wurden der jüngste Teilnehmer mit 7 Jahren, der dann die letzte Runde mit moralische Unterstützung vom Papa ins Ziel lief. Der letzte Läufer auf der Strecke wurde von allen Sportler innen und Fans angefeuert und ins Ziel “getragen”.
“Unser familiärer Mini-Kurz-Triathlon war wieder Werbung für Triathlon und für kleinere Sportveranstaltungen der Breitensport Vereine” befand der 4 köpfigen geschäftsführende Vorstand des TSV Klein-Linden um Dr. Arne Hauptmann, Tim Rüdesheim, Alex Lubbadeh und Gerhard Kerzmann, die alle als Helfer tätig waren und auch Familienmitglieder eingespannt hatten, damit dieses Event gelingt und es den Sportler innen an nichts fehlte.
Ein großes Dankeschön an alle Helfer innen, die einen grandiosen Einsatz gemacht haben! Sowie die FFW Klein-Linden und die Vereinsgemeinschaft Klein-Linden.
Und ein ganz besonderer Dank an die Stadtwerke Gießen für die vielfältige Unterstützung!