Thorsten Schnitker folgt auf Claus Protzer

268
Der neu gewählte Bezirksvorstand: (v.l.) Katrin Hielscher (Schatzmeisterin), Florian Knittel (stellv. Bezirksleiter), Carolin Riederer (kommissarische Bezirksjugendvorsitzende), Christian Reichelt (Leiter Einsatz), Jasmin Breitenbücher (stellv. Bezirksleiterin), Holger Schwarzer (Leiter Ausbildung), Thorsten Schnitker (Bezirksleiter)

Tagung des DLRG-Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg mit Neuwahlen, Berichten und Verabschiedungen

Thorsten Schnitker (DLRG Ortsgruppe Heuchelheim) ist der neue Bezirksleiter des DLRG Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg. Bei der kürzlich in Heuchelheim durchgeführten Bezirkstagung wurde der bisherige Stellvertreter einstimmig zum Nachfolger von Claus Protzer (Butzbach) gewählt. Dieser hatte nach 30 Jahren im Bezirksvorstand, davon neun Jahre als Vorsitzender auf eine Wiederwahl verzichtet. Mit Protzer schieden ebenfalls zwei weitere langjährige Mitglieder aus dem Vorstand aus.

 

Zur neuen Schatzmeisterin wählten die 43 Delegierten aus den 17 Gliederungen im heimischen DLRG Bezirk die bisherige Bezirksjugendvorsitzende Katrin Hielscher (Dorheim). Sie löst Wolfgang Launspach (Heuchelheim) ab, der 54 Jahre für die Finanzen im Bezirk verantwortlich zeichnete. Auch auf dem Posten des Leiter Einsatz gab es einen Wechsel: Auf Christian Dickel (Gießen) folgt nun Christian Reichelt (Butzbach). Neue stellvertretende Bezirksleiterin ist Jasmin Breitenbücher (Lollar). Wiedergewählt wurden der stellvertretende Bezirksleiter Florian Knittel (Lich) und der Leiter Ausbildung Holger Schwarzer (Pohlheim). Neben dem Bezirksvorstand wurden turnusgemäß auch die Revisoren gewählt.

Der neu gewählte Bezirksvorstand: (v.l.) Katrin Hielscher (Schatzmeisterin), Florian Knittel (stellv. Bezirksleiter), Carolin Riederer (kommissarische Bezirksjugendvorsitzende), Christian Reichelt (Leiter Einsatz), Jasmin Breitenbücher (stellv. Bezirksleiterin), Holger Schwarzer (Leiter Ausbildung), Thorsten Schnitker (Bezirksleiter)
Das Podium der Tagung mit dem neu gewählten Bezirksvorstand: (v.l.) Jasmin Breitenbücher (stellv. Bezirksleiterin), Christian Reichelt (Leiter Einsatz), Holger Schwarzer (Leiter Ausbildung), Katrin Hielscher Schatzmeisterin), Thorsten Schnitker (Bezirksleiter), Carolin Riederer (kommissarische Bezirksjugendvorsitzende),
Florian Knittel (stellv. Bezirksleiter)

 

Zu Beginn der Versammlung überbrachte der Präsident des DLRG Landesverbandes Martin Hohmann ein kurzes Grußwort. Darin dankte er allen Aktiven an der Basis für ihre Arbeit. Zudem teilte er mit, dass die vom Land Hessen finanzierten neuen Hochwasserboote für die erweiterten Wasserrettungsgruppen demnächst bei den Katastrophenschutzeinheiten eintreffen.

 

Den Reigen der Berichte der Vorstandmitglieder eröffnete der bisherige Bezirksleiter Claus Protzer. Er nannte die zahlreichen von ihm in 2022 wahrgenommenen Termine und Verwaltungsaufgaben, wie z.B. die Teilnahme an den Mitgliederversammlungen der Ortsgruppen oder dem digitalen Landesrat. Seine beiden Stellvertreter Schnitker und Knittel hätten ihn wie immer sehr gut unterstützt. An Pfingsten durfte er das neue Motorrettungsboot der Kreisgruppe Gießen taufen. Über die Aktivitäten im Bereich der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung im Bezirk und der Ausbildungsregion VII des DLRG Landesverbandes referierte Holger Schwarzer. Aufgrund der Corona-Einschränkungen hätten in 2021 diverse Ausbildungslehrgänge unterbrochen werden müssen, diese konnten aber in 2022 abgeschlossen werden. Zudem fanden vier Lehrscheinfortbildungen statt. Im Bereich der Einsatzausbildungen wurden dem Bericht von Christian Dickel zufolge im vergangenen Jahr eine Basisausbildung Einsatzdienste, eine Ausbildungswoche für Einsatztaucher in Inheiden und eine Technik-Fortbildung in Friedberg durchgeführt. Aktuell laufe ein Bootsführervorbereitungslehrgang mit vielen Teilnehmern. Den Bericht für die Bezirksjugend gab die derzeitige kommissarische Bezirksjugendvorsitzende Carolin Riederer (Biebertal). Letztmalig erstattete Wolfgang Launspach den Kassenbericht, dem anschließend von den Revisoren eine einwandfreie Kassenführung attestiert wurde.

 

Im aktuellen Fotowettbewerb im DLRG Bezirk waren 17 Bilder von fünf DLRG Gliederungen vertreten. Der Beauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit Christian Momberger präsentierte die Fotos in aufsteigender Reihenfolge ihrer Platzierung. Ermittelt wurden die Siegerfotos Ende April im Rahmen der Aktion “Sport in der City“ in der Gießener Fußgängerzone. Dort betätigten sich 313 Passanten als Jurymitglieder und gaben insgesamt 933 Stimmen ab. Platz eins mit 133 Stimmen erreichte ein Bild mit dem Titel „Rettung im Fokus“, welches von der DLRG Ortsgruppe Lich eingereicht wurde.

Das Siegerbild im aktuellen Fotowettbewerb des DLRG Bezirk mit dem Titel “Rettung im Fokus” – Foto: DLRG Ortsgruppe Lich e.V.

 

Im Anschluss an die Neuwahlen folgte der vorletzte Tagungsordnungspunkt der Versammlung mit dem Titel „Berichte aus den Gliederungen“. Hier erfolgten Mitteilungen über personelle Veränderungen auf Vorstandsebene sowie zu anstehenden oder bereits durchgeführten Aktionen der Untergliederungen. Interessant bei diesem Tagesordnungspunkt war, dass manche Ortsgruppen von fehlenden Trainern und Ausbildern berichteten, während andere über zu geringe oder aufgrund von Bäderschließungen gar ganz fehlende Wasserzeiten klagten und wieder andere eine recht geringe Zahl an Kindern im Training anmerkten.

Blick in die Versammlung
Der Pressespiegel des DLRG Bezirks und das Dankeschönpräsent für die teilnehmenden Gliederungen im aktuellen Fotowettbewerb

 

Zum Abschluss der Versammlung wurden dann die drei ausgeschiedenen langjährigen Vorstandsmitglieder durch die Versammlung sowie verschiedener Ehrengäste verabschiedet. Neben dem Bürgermeister der Gemeinde Heuchelheim Lars-Burkhard Steinz ließen es sich auch der Oberbürgermeister der Stadt Gießen Frank-Thilo Becher Becher und die Gießener Landrätin Anita Schneider nicht nehmen, einige Worte zum Engagement der DLRG in der heimischen Region aber auch zum Tun der drei Ausgeschiedenen zu sagen. Claus Protzer wurde hierbei mit dem DLRG Verdienstzeichen Gold mit Brillant geehrt und zusammen mit Wolfgang Launspach von der Versammlung zu Ehrenvorstandsmitgliedern ernannt. Mit Christian Dickel, dem dritten Ausgeschiedenen, endeten bei der Tagung zusammen 100 Jahre aktive Mitarbeit im DLRG Bezirk.

Martin Hohmann (Präsident des DLRG Landesverbandes Hessen; links) und Thorsten Schnitker (neuer Bezirksleiter des DLRG Bezirks Gießen-Wetterau-Vogelsberg, Ortsgruppe Heuchelheim; rechts) verabschieden die drei äußerst langjährigen und überaus verdienten, aus dem DLRG Bezirksvorstand ausgeschiedenen Mitglieder Christian Dickel (DLRG Kreisgruppe Gießen; 2. v. links)), Claus Protzer (DLRG Ortsgruppe Butzbach; mitte) und Wolfgang Launspach (DLRG Ortsgruppe Heuchelheim; 2. v. rechts)

 

 

Der Bezirksvorstand im Jahre 2023:

 

Bezirksleiter:                                                 Thorsten Schnitker
Stellv. Bezirksleiter:                                       Florian Knittel
Jasmin Breitenbücher
Schatzmeisterin:                                            Katrin Hielscher
Leiter Ausbildung:                                          Holger Schwarzer
Leiter Einsatz:                                               Christian Reichelt
kommissarische Bezirksjugendvorsitzende:      Carolin Riederer
Ehrenvorstandsmitglieder:                             Dieter Olthoff
Willi Schmutzer
Claus Protzer
Wolfgang Launspach
Revisoren:                                                    Marlies Krell-Moder
Daniela Schmutzer
Sven Schnitker
Stellv. Revisoren:                                          Sonja Frenzel
Stephan Kreuder
Simone Peter

Christian Momberger
- Dipl. Geograph, Steuerfachwirt - Vorstandsmitglied: DLRG GI, Regatta-Verein GI - Interessen: Politik, Gesellschaft, Schwimmen, Skifahren, Briefmarken, Rudern, Gesellschaftsspiele