Mit Freude und Elan in die Kindertagespflege

173

 

9 Frauen und 2 Männer aus Stadt und Landkreis Gießen und eine Teilnehmerin aus Marburg haben erfolgreich die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson abgeschlossen und sind    nun gut gerüstet für ihre Tätigkeit.
Die feierliche Zertifikatsübergabe fand kürzlich beim Bildungswerk der AWO statt, an der neben der Geschäftsführerin Mechthild Hermann auch Frau Weigel-Greilich als Stadträtin für die Stadt Gießen und Frank Ide, als hauptamtlicher Kreisbeigeordnete des Landkreises Gießen persönlich teilnahmen und Ihre Wertschätzung für die Kindertagespflege zum Ausdruck brachten.
Wer sich für die Kindertagespflege entscheidet, hat abwechslungsreiche Aufgaben: Spielen, Füttern, Wickeln, Trösten und vor allem eine verlässliche Bezugsperson für die Kleinsten sein – das ist eine anspruchsvolle und sinnvolle Tätigkeit.
Neben der Fachlichkeit kommt es auch auf Vertrauen und eine gute Erziehungspartnerschaft mit den Eltern an.
Eine ausgebildete Kindertagespflegeperson darf bis zu fünf gleichzeitig anwesende Kinder betreuen. Meist findet die Betreuung im eigenen Haushalt statt.
Wer gerne als Kindertagespflegeperson arbeiten möchte, für den stehen alle Wege offen:

Am 06.10.23 startet eine neue, kostenfreie Qualifizierung.

Infos gibt es bei den Kindertagespflegebüros und in den Jugendämtern.
• Verein Eltern helfen Eltern e.V., Tel. 0641- 44 18 334, b.ratzel@ehe-giessen.de                 (für die Stadt Gießen)
• Oberhessisches Diakoniezentrum, Tel. 06405-82 71 60, kindertagespflege@oberhess-diakonie.de (für Grünberg, Hungen, Laubach und Lich)
• Katholische Familienbildungsstätte, Tel. 06408-50 11 53, tagespflege@fbs-buseck.de      (für Allendorf, Buseck, Fernwald, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg)
• Verein Eltern helfen Eltern e.V., Tel. 0641- 30 12 579, c.rinn@ehe-giessen.de                  (für Biebertal, Heuchelheim, Langgöns, Linden, Pohlheim, Wettenberg)

Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen