Beim “Musikzug Holzheim” Instrumente ausprobieren und spielen lernen!

387
Vorsitzender Dieter Seidler ehrt Chrsitian Görlach und Reinhard Mertsch (von links)

Holzheim – Zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Linde“ begrüßte Vorsitzender Dieter Seidler am Samstagabend die Mitglieder des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Holzheim e.V. und eröffnete die Versammlung.

Schriftführerin Sonja Müller präsentierte chronologisch Ereignisse aus dem Vereinsleben des vergangenen Jahres. Im Laufe des Jahres erfreuten die aktiven Musiker in „kleiner“ oder auch „großer“ Besetzung bei zahlreichen Auftritten ihre Zuhörer. Zu den Höhepunkten zählten die Konzerte zusammen mit Musikern aus Waldsolms und Homberg/Ohm als „WaldHolzBerger“, die jeweils große Veranstaltungsräume mit Zuhörern der drei Kapellen in den jeweiligen Heimatgemeinden füllten.

Die “Waldholzberger” beim Frühjahrskonzert 2023 in der Grüninger “Limeshalle”

In mehreren Vorstandssitzungen wurde besonders Augenmerk auf die schwindenden Ressourcen sowohl im Finanzbereich als auch bei der Zahl Musiker gelegt. Optimale Lösungen sind hier schwer zu realisieren und werden dem Vorstand weiterhin kreative Lösungen abverlangen. Zum Beispiel würden die Probenräume an andere Musikvereine vermietet, die selbst über keine Probenräume verfügen. So üben beispielsweise „BlechBrand Blasmusik hochprozentig“ und „Böhmische Freunde“ regelmäßig im Hause des Musikzuges in Holzheim.

BlechBrand Blasmusik hochprozentig spielen am 1. Mai 2023 in Holzheim beim Musikzug

Ebenso findet die Ausbildung von zurzeit sechs Nachwuchsmusikern an Querflöte, Klarinette, Trompete und Schlagzeug im Hause des Musikzuges mit qualifizierten Ausbildern statt. Hier lädt der Musikzug weitere interessierte Nachwuchsmusiker ein, dieses günstige Angebot wahrzunehmen und ein Instrument aus der Instrumentenvielfalt des Musikzuges auszuprobieren und beim Musikzug zu lernen. Dafür stellt der Musikzug Instrumente aus dem eigenen „Instrumentenpool“ gerne zur Verfügung.

Lehrmaterial zur Ausbildung
Während der Ausbildung schon bei Auftritten mitspielen macht großen Spaß

Kassenwart Klaus-Günther Mertsch präsentierte trotz aller Widrigkeiten in den letzten Jahren, besonders durch Corona, eine ausgeglichene Finanzlage des Vereins. Er dankte besonders allen Spendern, die neben den Mitgliedsbeiträgen den Ausgleich der Ausgaben des Vereins positiv beeinflussen.

Ob als Kassierer im Vorstand oder Hausmeister und auch aktiver Musiker, Klaus-Günther Mertsch ist der “Kümmerer” im Verein und immer und überall präsent!

Die Kassenprüfer Gerthold Wardega und Heinz Pötzl hatten keinen Grund zur Beanstandung der Kassenführung und auf ihren Antrag wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Beide Kassenprüfer wurden anschließend wieder gewählt.

Geehrt mit Urkunde und Geschenk wurden drei Mitglieder für 65jährige Mitgliedschaft: Reinhard Mertsch, Gerhard Wenzel und Ottmar Jäger. Christian Görlach wurde für 35 Jahre als aktiver Musiker und Gerald Dörr für 10 Jahre aktiver Musiker mit Urkunden und kleinem Geschenk vom Vorsitzenden Seidler gedankt.

Einladung zum Konzert am “Vatertag” bei der “Grüninger Warte”

Seidler lud zum nächsten öffentlichen Auftritt des Musikzuges bei der GBK Grüningen ein, die am Vatertag eine Feier ab 11 Uhr bei der „Grüninger Warte“ veranstaltet.