13 km von Wetzlar nach Braunfels auf dem Lahnwanderweg zurückgelegt

141
Die Pilger vor der Burgruine Kalsmunt

12 Personen, darunter 1 Konfirmand, starteten in Wetzlar, um die 11. Etappe auf dem Lahnwanderweg mit Pfarrer Norbert Heide zu erkunden.

Vom Domplatz aus verlässt man die Stadt durch ein Tor, um auf ansteigenden Pfaden die 243 m hoch gelegene Burgruine Kalsmunt zu erreichen. Sie wurde unter Kaiser Friedrich Barbarossa erbaut. Die Burgruine Kalsmunt schützte früher Wetzlar und die “Hohe Straße”, eine einst sehr wichtige Handelsstraße von Köln nach Frankfurt. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf Wetzlar. Am Wegesrand waren noch alte Grenzsteine zu entdecken.

Auf aufgeweichtem und teils sehr rutschigem Untergrund führte der Weg weiter Richtung Braunfels.

Der idyllische Braunfelser Kurpark „Herrengarten“ ist ca. 400 Jahre alt und lädt zum Entspannen ein. Von weitem hatte man schon das Schloss Braunfels, welches auf einer Basaltkuppe liegt, im Blick. Seit dem 13. Jahrhundert ist es Sitz der Grafen von Solms und befindet sich noch im 21. Jahrhundert im Familienbesitz der Grafen von Oppersdorff zu Solms-Braunfels.

Die 12. Etappe findet am Samstag, 27. Mai 2023 von Braunfels nach Weilburg (ca. 18 km) statt. Treffpunkt ist um 7.40 Uhr am Bahnhof Grünberg. Nähere Informationen bei Pfarrer Norbert Heide, Tel. 0173 9807029.