Am Sonntag wieder Dampf- und Gattertag

154
Präsentation von BNE-Themen beim Dampf- u. Gattertag im Holz- u. Technikmuseum Wettenberg

Wißmar.  Das Holz- u. Technikmuseum lädt ein zum Dampf- u. Gattertag am Sonntag, 7.Mai 2023 (12-17 Uhr) und verspricht einen unterhaltsamen und spannenden Tag im Holzerlebnishaus. Die Frühjahrsveranstaltung als „Tag der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ steht erneut unter dem mehr denn je aktuellen Motto „Umwelt-Klima-Energie“.

Neben den immer wieder attraktiven Live-Vorführungen an der riesigen Dampfmaschine aus dem Jahr 1937, am historischen Sägegatter (Bj. 1949) und an der Drechselbank widmen sich die Aussteller und Präsentationen vornehmlich der dominierenden Frage unserer Zeit „Wie geht es weiter mit Klima und Energie?“ In diesen Kontext passt auch die Filmvorführung im HTM-Seminarraum (1.OG), die sich als Endlosschleife zwischen 13 und 16 Uhr mit dem Thema „Was ist eigentlich Energie -fossile und erneuerbare Energieformen?“ beschäftigt.

Erstmals ist es den Verantwortlichen der Wettenberger Einrichtung gelungen, in Zusammen-
arbeit mit der Polizeistation Mittelhessen eine Fahrrad-Codieraktion auf dem Museumsgelände durchzuführen. Die Fahrradbesitzer/innen werden gebeten, neben ihrem „Drahtesel“ einen Eigentumsnachweis (Rechnung) und den gültigen Personalausweis mitzubringen. Die Codierung ist nur bei Vorlage dieser Dokumente möglich. Fahrräder mit Carbon-Rahmen sind für diese Art der Codierung leider nicht geeignet.

Einmal mehr wird auch dieser Dampf- und Gattertag seinem Ruf als „Familientag“ gerecht: Die vom HTM-Kooperationspartner Hessen Forst organisierte Kinderunterhaltung umfasst neben dem Werkeln mit Naturmaterialien und Aktionen am Feuer auch verschiedene Holzspiele. Und die Kids, die einen kleinen Ausritt in die Umgebung bevorzugen, dürfen sich bei gutem Wetter auf Ponys freuen. Um das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher kümmern sich wie gewohnt zahlreiche ehrenamtliche Helfer/innen des Holzerlebnishauses.
Für Gäste aus dem Raum Gießen: Die Lahnbrücke zwischen Gießen und Wißmar ist am Tag der Veranstaltung noch in beiden Richtungen befahrbar und wird erst ab 8. Mai wegen Sanierungsarbeiten bis voraussichtlich Ende Oktober komplett gesperrt. Ansonsten empfiehlt der Veranstalter die Nutzung des ÖPNV  – Buslinie 801, Haltestelle Holz- und Technikmuseum. Weitere Infos zum Museum: www.holztechnikmuseum.de.