Basketball: BC Marburg und TSV Grünberg arbeiten wieder zusammen

134

Marburg als einziger Erstliga-Standort Hessens im Damen-Basketball und Grünberg als traditionsreiche Zweitliga-Stadt wollen sich für die kommende Saison 2023/24 mit einer gemeinsamen Mannschaft für die Weibliche Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) der U18 qualifizieren.

In der laufenden Saison hatten sowohl die Junior Dolphins Marburg als auch das Team Mittelhessen, an dem Grünberg beteiligt ist, den Klassenerhalt verpasst.

Mit der neuen Kooperation wollen beide Partner gemeinsam den Grundstein für gute Jugendarbeit in Mittelhessen für basketballbegeisterte Mädchen legen und eine Entwicklung ermöglichen, die junge Spielerinnen in die 2. Bundesliga und sogar die 1. Bundesliga führen soll.

Oliver Pohland (Präsident BC Marburg): „Nachdem unserer Abstieg aus der WNBL feststand und wir analysiert haben, dass wir auch in den kommenden Saisons sportlich und organisatorisch nicht sicher und zukunftsfähig in dieser Liga aufgestellt sind, haben wir uns dazu entschlossen, Gespräche mit dem TSV Grünberg aufzunehmen. Der umfangreiche und offene Austausch lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen. Bedanken möchte ich noch bei der gesamten Mannschaft, dem Trainerteam und den Eltern. Wir wissen, dass viele Verständnis für diesen Schritt haben und wünschen uns für die kommenden Jahre eine erfolgreiche Partnerschaft.“

In der nächsten Woche finden zwei offene Tryout-Termine statt:

  • Dienstag, 2. Mai, 17 Uhr, in Marburg: 
    Georg-Gaßmann-Halle, Leopold-Lucas-Straße 46.
  • Freitag, 5. Mai, 16.45 Uhr, in Grünberg: 
    Sporthalle der Theo-Koch-Schule, Struppiusstraße 8 – 12.

Anmeldung per E-Mail an unger[AT]bc-marburg.de