Casper, der eBay Fehlkauf! Zuhause gefundenb!

301

Tierschützer warnen, über eBay Kleinanzeigen  Tiere zu kaufen. Oftmals verstecken sich hinter den angeblichen Tierschutzorganisationen dubiose Händler. Diesen Menschen geht es ums Geld! Sie machen sich  keine Gedanken, ob Mensch und Tier zusammen passen. Und oftmals werden Hunde als Mischlinge “angepriesen”, deren Beschreibung nicht zu der Rasse passt. Casper ist als Labradormischling eine an unerfahrene, junge Familie verkauft worden. Aus dem niedlichen Welpen wurde ein Hund von 65 cm und 50 kg . Er ist 3 1/2 Jahre alt,  ausgestattet mit allen Eigenschaften eines Herdenschutzhundes. Es sind  grundsätzlich tolle Hunde in den Händen von richtigen Menschen, die seine Eigenschaften akzeptieren und tolerieren. Ein Herdi braucht eine Aufgabe, dafür wurde er gezüchtet . Und diese Aufgabe erfüllt er gewissenhaft. Ein “arbeitsloser” Herdenschutzhund ist nicht zufrieden mit seinem Leben und sucht sich einen Ersatz, um seine seit vielen Generationen erwünschten Eigenschaften  auszuleben. Er möchte beschützen und bewachen! Das muss natürlich keine Schafherde sein!  Ihm genügt ein Garten und ein ausreichend großes Haus, Beschäftigung und seine Menschen! Er ist kein Hund für eine Etagenwohnung!

Diese junge Familie  fühlt sich schlecht, weil sie dem Hund  nicht  gerecht werden kann.  Er soll vermittelt werden zu Kennern der Rasse und  in ein passendes  Umfeld.

Casper ist grundsätzlich ein freundlicher Hund,  umgänglich mit Artgenossen und friedlich gegenüber Katzen.

Wir suchen Menschen mit “Führungsqualitäten”, ausreichend Platz und Liebe für diese Rassen.

Anzumerken ist noch, das der  “Verein” den Hund nicht mehr in seine Obhut nimmt und auch keinerlei Hilfe gibt. Im Gegenteil, sie gehen bei einem Anruf der Familie gar nicht mehr ans Telefon.

tieroase-heuchelheim.de,  iluja@gmx.de, Tel. 01782189491

 

Ilse Toth
Seit meiner Kindheit liegt mir der Schutz der Tiere und unserer Umwelt am Herzen. Mein Einsatz für dieses Ziel prägt mein Leben.

1 Kommentar

  1. oh mann. das hört sich bekannt an. der vorbesitzer von darwin hat fast das gleiche erlebt. die antwort vom damaligen verein : dann kommt er wieder nach rumänien in die tötung!
    zum glück hatten die besitzer ihn in ihr herz geschlossen und sich selbst um eine gute vermittlung gekümmert. bei uns darf darwin bis zu seinem letzten tag in ruhe herdi sein. einzelprinz mit engem menschkontakt und viel kuscheln. ein wachsames auge auf den hof ohne zaun zur strasse. langsam akzeptiert er die vermieter, die ihr auto auch im hinterhof parken. gehören dazu, wird nur noch leise gebrummelt. packetdienst/ Postbote wird schon am briefkasten gemeldet. der braucht keine klingel suchen. darwin ist auf mich geprägt. wenn mein mann etwas sagt, kommt der blick zu mir: soll ich wirklich? Gehe ich mit Darwin spazieren, ist er freundlich zu anderen Hunden und Menschen, solange ich ein sicheres Auftreten habe. Darwin bemerkt sofort wenn ich mich unwohl fühle! Er beobachtet den Menschen an der Leine genau. Wild und Jogger, Radfahrer sind ihm egal. Er ist lieber an meiner seite als zu viel energie zu verschwenden. Er lässt sich an der leine auch von meinm Mann spazieren führen, jedoch ist darwin da nicht so entspannt und hällt andere eher auf abstand. Das macht er auf dezente weise. Stolze Körperhaltung und ca 1-2 meter vor herrchen, das reicht meistens aus um andere auf abstand zu halten. Der Futterspender muss beschützt werden. in der wohnung ist darwin kaum zu merken.

    Herdis müssen in erfahrene Hände und eignen sich nicht als ersthund!!!
    Sie sind selbst denkende Hunde und keine stumpfen befehlsempfänger.
    Das Arbeitstier Herdenschutzhund braucht eine Aufgabe.
    Sei es das Grundstück oder die Herde zu Schützen, oder den intelegenten kopf als Assistens- oder Rettungshund einzusetzen.
    Der Herdi ohne Aufganbe ist nicht glücklich!