Eltern-Kind-Turnen erweitert vielfältiges und inklusives Sportangebot des Vereins Ohne Norm in Form

222
Jeden Dienstag zwischen 16:30 und 17:30 Uhr treffen sich die ONIF-Hallenkinder und ihre Eltern in der Sporthalle der Sophie-Scholl-Schule Gießen (Rödgener Straße).

Gießen (-). Entspannte Musik strömt aus den Lautsprechern der Sporthalle der Sophie-Scholl-Schule Gießen in der Rödgener Straße. Es ist später Nachmittag und rund 15 Kleinkinder und ihre Eltern nehmen das neueste Angebot des inklusiven Sportvereins ONIF e.V (Ohne Norm in Form), das Eltern-Kind-Turnen, gerne an. Es wird gespielt, geplaudert, geturnt und gesprungen, einfach bewegt und dabei Spaß gehabt.

Geleitet und begleitet wird das Angebot von ONIF-Betreuer Anthony Krauskopf, dessen kleiner Sohn ebenfalls bei den „Hallenkinder“ mitmacht. Der Pädagoge erklärt: „Die Gruppe ist aktuell noch im Aufbau. Ursprünglich entstanden ist sie aus der Krabbelgruppe meines Kindes, wir waren einfach selbst auf der Suche nach einem weiterführenden Bewegungsangebot für Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahren. Zudem findet hier in der Halle ja auch noch ein weiteres Inklusiv-Angebot von ONIF statt: Jeden Montag spielen wir hier mit Personen mit und ohne Behinderung, die einfach Lust auf den Sport haben, Basketball. So kam dann eins zum anderen.“

Bei den „Hallenkindern“, so Krauskopf, stehen Koordinationsspiele, das Erlernen des Miteinanders und sozialer Verhaltensweisen, wozu natürlich auch der gemeinsame Auf- und Abbau von etwa Bewegungslandschaften zählt, sowie generell das Entdecken von Bewegung im Fokus. „Vor allem aber natürlich die Freude und eine gute gemeinsame Zeit“, ergänzt der Trainer, der betont, dass gerne auch Geschwisterkinder vorbeischauen dürfen – auch wenn diese älter als drei Jahre sind.

Die „Hallenkinder“ und ihre Eltern treffen sich jeden Dienstag zwischen 16:30 und 17:30 Uhr, eine Voranmeldung ist unbedingt über die ONIF-Homepage notwendig. Für die Teilnahme fallen niedrige Gebühren an, ein kostenfreies Reinschnuppern ist natürlich möglich. Derzeit ist Anthony Krauskopf noch auf der Suche nach einer helfenden Hand für den neuen Kurs. Beispielsweise interessierte Studierende der Sportwissenschaft oder der Pädagogik können sich bei Interesse, ebenfalls über die auf der ONIF-Webseite bereitgestellten Kontakte, bei dem Kursleiter melden.

Der Verein Ohne Norm in Form e.V. wurde bereits im Jahr 1993 in Gießen gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsames Sporttreiben von Menschen mit und Behinderung zu ermöglichen. Für nahezu alle Altersgruppen besteht ein breites und gut organisiertes Sport- und Freizeitangebot. Hierzu zählen unter anderem Spinning-, Schwimm-, Nordic-Walking oder Tischball-Kurse. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.ohne-norm-in-form.de.

Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.