Meine Vorsorge – Meine Entscheidung

106
Dirk Broska und sein Publikum

Wer bestimmt über mein Leben wenn ich es nicht mehr kann?
Diese und viele weitere Fragen standen im Fokus bei der Abendveranstaltung im Nordstadtzentrum. Zu dieser hatte der Nordstadtverein geladen. Dirk Broska, Allgemeinmediziner Werner Fleck und Bestatter Christian Stallmann führten durch den Abend und beantworteten geduldig die Fragen der Bewohner. So wurde den rund 25 Besuchern erläutert, was geschieht, wenn eine Person ihren Willen nicht mehr äußern kann, aber auch wer über das eigene Leben bestimmt wenn der Betroffene es selber nicht mehr kann.
Viele wichtige Fragen die unser Leben betreffen wurden somit angesprochen und besprochen. So verdeutlichte der Abend auch, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, um sicherzustellen, dass eine Person unseres Vertrauens sich so um uns kümmern kann, wie wir uns das wünschen. Für die Anwesenden bestand zudem am Ende die Möglichkeit mit den Protagonisten ins Gespräch zu kommen und Vorsorge-Unterlagen mitzunehmen. Außerdem besteht das Angebot sich im Nordstadtzentrum zu melden und durch Dirk Broska und Werner Fleck – die beide ehrenamtlich im Nordstadtzentrum aktiv sind – Unterstützung und Beratung beim Ausfüllen der Vorsorgeunterlagen zu erhalten.
Ebenso können sich Interessierte bei Fragen zur Bestattungsvorsorge gerne an Christian Stallmann, Bestattungen Werner, in der Rodheimer Straße wenden. wenden.
Festzuhalten bleibt, dass der Abend trotz des traurigen Themas auch lustige Momente zu bieten hatte.
So fragte eine Bewohnerin lachend, ob es denn bei der Seebestattung auch einen Sammelrabatt bei mehreren Urnen gäbe