GV Liederkranz Niederkleen: Wechsel nach 15 Jahren

198
Lothar Röhrig (l.) übergibt den Vorsitz an Bernd Schäfer

„Jetzt sollen die Jungen mal ran“ mit diesen Worten legt Lothar Röhrig nach 15 Jahren das Amt des
1. Vorsitzenden des GV Liederkranz Niederkleen nieder. Die Chormitglieder danken ihm für sein
außergewöhnliches Engagement. So ganz kann er aber doch nicht von der Vorstandsarbeit
lassen. Im Zuge der Jahreshauptversammlung des Gesangsvereins Mitte Januar wurde er dann
auch einstimmig zum Beisitzer gewählt. Bernd Schäfer, bis dato 2. Vorsitzender, übernimmt
ebenfalls ohne Gegenstimme den Vorsitz. Neue 2. Vorsitzende wird Sandra Fenchel. Der weitere
Vorstand wurde im Amt bestätigt: Axel Röhrig und Horst Rüspeler als 1. und 2. Kassierer,
Elisabeth Braun und Silke Bangl-Glaum als neue 1. und 2. Schriftführerin und als Beisitzer*innen
Silke Haub, Jeanine Bauer, Vanessa Hock und Jogi Röhrig. Dieter Hock stand nicht mehr zur
Verfügung. Auch ihm danken die Chormitglieder für seine Arbeit als 1. Schriftführer.
Die Suche nach einer neuen Chorleitung wird die große Herausforderung für die nahe Zukunft, da
sind sich die Chormitglieder von d`Chor einig. So war dies dann auch ein Thema unter dem
Tagesordnungspunkt „Ausblick auf die Planungen für das neue Jahr“. Melanie Breidenich, seit 12
Jahren Chorleiterin von d`Chor, möchte sich persönlich verändern und gibt das Dirigat demnächst
ab. Um endlich wieder nach der langen Coronapause auch bei Auftritten so richtig durchstarten zu
können, läuft die Suche nach einer neuen musikalischen Leitung auf Hochtouren.
Mussten noch alle traditionell stattfindenden Auftritte pandemiebedingt in 2021 abgesagt werden,
so konnten endlich in 2022 wieder einige schöne Veranstaltungen stattfinden“ berichtete die neue
1. Schriftführerin Elisabeth Braun in ihrem Jahresrückblick. Die vom Verein ausgerichtete
Sonnenwendfeier im Juni war trotz fehlendem Feuer (die Brandwarnstufe ließ keines zu) für die
Bewohner Niederkleens und Umgebung eine schöne Gelegenheit, endlich wieder gemeinsam zu
feiern. Auf eine gesangliche Darbietung musste in diesem Rahmen noch verzichtet werden, dafür
bot man als Mitveranstalter des Vereinsrings am Adventsmarkt neben diversen Kaltgetränken und
heißbegehrtem „Sex on the Applebeach“ auch einige Weihnachtslieder dar.
Nachdem man noch die gelungene Jahresabschlusswanderung über das Mühlchen zum
Steinernen Haus in Hochelheim Revue passieren gelassen hatte, wurde der Blick auf die
Planungen für das noch junge 2023 gerichtet. Ein Vereinsausflug in den Westerwald ist für Anfang
Mai gesetzt und der Termin für die Sonnenwendfeier 2023 steht. Diesmal wird es auch wieder
Gesang zur Veranstaltung am 24.Juni geben. Wenn eine neue Chorleitung zeitnah zur Verfügung
steht, überlegt der Chor am Wertungssingen vom Sängerbund im April teilzunehmen. Bereits vor
Corona entstand die Idee, im Spätsommer/Herbst ein Weinfest mit Gesang zu veranstalten, jetzt
kann dieses Vorhaben endlich konkret geplant werden. Um weiterhin ein breites musikalisches
Repertoire mit gut besetzten einzelnen Stimmen bedienen zu können, wird ein Fokus darauf liegen,
noch mehr Menschen für den Chorgesang zu begeistern. D`Chor freut sich über jeden
Interessierten, der einfach mal montags zur Probe von 19.00 bis 20.30 Uhr ins Bürgerhaus
Niederkleen kommt und sich als Sänger ausprobieren möchte.
Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung ließ man den Abend gemeinsam bei deftiger Wurst-
und Käseplatte und gutem Bauernbrot ausklingen.