Frühlings-Konzert zum 35. Jubiläum der Fernwald Musikanten

82

– Nach Corona-Zwangspause wieder etliche Konzerte

Die Fernwald-Musikanten konnten im vergangenen Jahr nach den Corona-Zwangs-Pausen wieder öfters aufspielen. Dieses positive Fazit zog Kapellmeister Heinz-Herbert Walb dieser Tage bei einem kleinen Jahresrückblick. Viele schöne Konzerte führten die Blasmusiker durch ganz Mittelhessen. Derzeit gelten die Proben dem bevorstehenden Frühlings-Konzert am 26. März im Bürgerhaus Annerod. Anlass ist das 35. Jubiläum der Kapelle.

Mit viel Schwung musizierten die Fernwald Musikanten im vergangenen Jahr bei ihren zahlreichen Auftritten. So etwa auch beim Böhmischen-Blasmusik-Konzert im Wetzlarer Rosengärtchen. Gelungene Auftritte gab es unter anderem auch im Laubacher Schlosspark sowie im Kurpark von Bad Salzhausen. Zum Frühschoppen spielte die Kapelle Ende August vor der großen Sporthalle des TV Hüttenberg auf und im Oktober erfreuten die Blasmusiker beim Böhmischen-Musikanten-Geburtstag in Niederkleen. Hinzu kamen auch noch interne Auftritte, bei denen die besonderen Feierlichkeiten von Musikern mit schönen Ständchen umrahmt wurden. Leider gab es Corona-bedingt aber auch einige kurzfristige Absagen.

Für dieses Jahr haben die Fernwald-Musikanten schon etliche Auftritts-Termine. Erster Höhepunkt wird natürlich das Jubiläums-Konzert Ende März sein. Auf dem Terminkalender steht auch wieder die Matinee im Wetzlarer Rosengärtchen Mitte Juni. Besonders freuen sich die Musiker etwa auf das Schlosspark-Konzert in Laubach Ende Juli sowie den Auftritt im schönen Kurpark von Bad Soden am Taunus Mitte August. Weitere Teermine sind derzeit noch in Planung.

Nach mehrfacher Corona bedinger Pause hoffen alle wieder auf den traditionellen Dämmerschoppen am Vorabend zum Tag der Deutschen Einheit in der vereinseigene Turnhalle. Auch in diesem Jahr begehen einige Musiker besondere persönliche Jubiläen, die natürlich musikalisch umrahmt werden.