TSV Klein-Linden Fußball ID wird Zweiter beim HBRS Hallencup

25
Am Samstag fand in Münchholzhausen der Fußball ID HBRS Hallencup statt.
Wie fast schon üblich startete der TSV Klein-Linden schlecht ins Turnier und verlor gegen VfB 1900 Offenbach 2:1. Das zwischenzeitliche 1:1 erzielte Alexandro Herteux, der später zum besten Torschützen des Turniers geehrt wurde. Im zweiten Spiel schlugen die Linneser den SV Darmstadt 98 I mit 1:0 durch den Treffer von Kevin Hornung. Im nächsten Spiel gegen den BSG Groß-Gerau gab es erneut einen 1:0 Sieg. Hier war Alexander Herteux der Siegtorschütze. Gegen die zweite Mannschaft vom SV Darmstadt 98 schoss Alexandro Herrteux  diese im Alleingang ab und der TSV Klein-Linden gewann mit 5:1.
Im Derby gegen den RSV Büblingshausen hieß es verlieren verboten. Nach einem gemeinsamen Treffer von Michael Hartung und Kevin Hornung konnte die Führung der Büblingshausener ausgeglichen werden zum 1:1.
Das letzte Spiel gegen Schlusslicht Rot-Weiß Frankfurt gewannen die Gießener Vorstädter 4:1. Hier konnte viel gewechselt werden, sodass Kevin Six sich neben Alexandro Herteux und Kevin Hornung in die Torschützenliste eintragen konnte.
In der Abschlusstabelle war der TSV Klein-Linden zusammen mit BSG Groß Gerau und VfB 1900 Offenbach punktgleich auf Platz. Auch im direkten Vergleich herrschte Gleichstand zwischen allen 3 Teams sodass das Torverhältnis entscheidend war. Hier war der VfB 1900 Offenbach am besten und gewann vor dem TSV Klein-Linden und dem BSG Groß-Gerau den HBRS Fußball ID Hallencup.
Coach Ruben Ebenig war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, insbesondere der Teamgeist.