„Volles Haus“ bei der Sportabzeichen Übergabe am Londorfer Sportplatz

31

Sportabzeichen Übergabe für eine erfolgreiche Vorjahressaison mit Ehrungen.

Die Leiterin des Sportabzeichen Stützpunktes- Nicole Rabenau- hatte Mitte Januar die Sportabzeichen Übergabe terminiert und dazu die vorjährigen „Sportabzeichen Aspiranten“ einschließlich der Rabenschüler der letztjährigen 4. Klasse eingeladen. Zudem wurde noch wegen einer Gemeindlichen Ehrung der Bürgermeister -Florian Langecker- und Florian Schnecker- als Vertreter des Ausschusses für Jugend, Soziales, Sport, Integration und Tourismus- begrüßt. Auch der Sportabzeichen-Obmann des Sportkreises Gießen- Andreas Wilm- war erschienen, er hatte eine überraschende Ehrung im Gepäck.

Florian Langecker erläuterte, dass nach der Ehrungsordnung für sportliche Verdienste die Gemeinde Rabenau Ehrenurkunden und -nadeln abstufend in Bronze, Silber und Gold verleiht. Vorjährig hatte Ute Berst zum 25. Mal die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erreicht. Für diese Beständigkeit ist eine goldene Auszeichnung vorgesehen, die der Bürgermeister vollzog. Mit weiteren Gratulationsworten schlossen sich Florian Schnecker und der Ortsvorsteher- Dirk Waldschmidt- an.

Das Grußwort des Vertreters des Sportkreises Gießen- Andreas Wilm- beinhaltete u. a. den Wert und den Zweck für den Sportabzeichen Erwerb, sowie die inhaltlichen Anforderungen. (Der Erwerb ist ab 6 Jahren möglich- die Anforderungen steigen mit den Lebensjahren- und ab dem Dreißigsten gehen sie altersmäßig angepasst wieder zurück). Die Dokumentation und Abnahme der erzielten Leistungen obliegen ausgebildeten Prüfern. Er freute sich, dass in Londorf seit vierzig Jahren Rudi Ehmig im Sportabzeichen-Treff diese Tätigkeit ununterbrochen durchführt und überreichte eine Urkunde des Sportkreises Gießen mit inhaltlicher Würdigung dieser Tätigkeit, die die sportlichen Aktivitäten der Rabenschule mit der Durchführung der Bundesjugendspiele und deren Auswertung einschließt.

In ihrem Rückblick bemerkte Nicole Rabenau, dass der Sportabzeichen-Treff von Mai bis Ende September an den Donnerstagen durchgeführt wird. Die Möglichkeit der Teilnahme ist für alle, die sich bewegen wollen- auch Nichtmitglieder- gegeben. Für Interessierte, die diesen Termin nicht wahrnehmen können, sind andere Terminabsprachen möglich. Die Angebote mit Walking am Radweg (von Kesselbach bis hinter Geilshausen und zurück), sowie des 200m-Radsprints am besagten Radweg werden in Absprache getroffen und sind gut frequentiert. Dazu bedarf es nicht nur aktiv radelnde und walkende, sondern auch mehrere Helfer. Nicole bedankte sich bei Rudi (Vater), Schwester Ute und ihrem Sohn Jonas, bei Tochter Leonie und dem Sportlehrer Lars Zipperlen, sowie den neu hinzugekommenen ausgebildeten Prüfer Michael Kaiser. Weitere an der Mithilfe Interessierte werden gerne aufgenommen, sie können sich bei Nicole melden.

Der Sportabzeichen Obmann des Sportkreises Gießen -Andreas Wilm- ehrt Rudi Ehmig für 40 jährige Sportabzeichen Prüfertätigkeit.
Die Gemeinde Rabenau ehrte durch den Ausschussvorsitzenden -Florian Schnecker- und Bürgermeister -Florian Langecker- Ute Berst für den 25 maligen Sportabzeichen Erwerb.