Spiegelslustturm und Botanischer Garten in Marburg

3039

Immer wieder schön ist es einen Blick von oben auf Marburg zu werfen. Aber diesmal nicht vomSchloß aus sondern von der genau gegenüber liegenden Seite. Wenn man zum Spiegellustturm oder Kaiser-WilhelmTurm fährt, schaut man hinüber zum Marburger Schloß und auf die etwas darunterliegende Elisabeth Kirche.

Der Spiegelslustturm ist ein Aussichtsturm auf den Lahnbergen bei Marburg. Er wurde von 1887 bis 1890] erbaut, ist 36 m hoch und hat 167 Stufen im Inneren. Er ist der höchste Punkt der Stadt Marburg mit einem wunderbaren Weitblick und selber weithin zu sehen. Der Marburger Wilhelmsturm alias Spiegelslustturm hat sich mit seinem Lichtkunstherz mittlerweile zu einem der beliebtesten Marburger Ausflugsziele entwickelt.
Durch das Lichtkunstprojekt entstand zum Elisabethjahr 2007 unter Anspielung auf das angenommene Geburtsdatum 7.7.1207, hat der Spiegelslustturm weitere Aufmerksamkeit erregt. Denn viele wollen das 1,4 Tonnen schwere und acht Meter durchmessende Lichtkunstherz einmal aus der Nähe bestaunen.

Das Lokal Spiegelslust, etwas weiter oben hat einen schönen Biergarten mit Blick auf Marburg. Das Lokal im Innenbereich ist teilrenoviert und sehr einladendend mit der langen Fensterfront. Auch das Preisleistungsverhältnis ist ok.

Nach einer Stärkung dort sind wir weiter zum Botanischen Garten den man in wenigen Minuten mit dem Auto erreicht. Bis März sind die Gewächshäuser noch geschlossen. Bis dahin braucht man auch keinen Eintritt zu bezahlen. Ein Rundgang durch den weitläufigen Park ist zu jeder Zeit einen Besuch wert. Die Natur erwacht nur ganz verhalten zur Zeit. Dafür ist man dort fast alleine unterwegs.

Das Herz konnte man zum leuchten bringen. Es ist zur Zeit aber leider nicht möglich.
Diese Treppe geht es hinauf in den Turm

Das Schloß und die Elisabeth Kirche ist gut zu sehen von hier oben
Der Biergarten vom Lokal Spiegelslust
Lokal mit Ausblick und warmen Kaminofen
Der kleine See im oberen Teil vom Botanischen Garten.

Eine ungewöhnliche Blüte
Rhododenron mit alter Blüte und schon neuen Knospen
Ach drei Lamas leben jetzt hier und werden einmal am Tag durch den Garten geführt

Auch die Camelien bekommen schon Knospen

 

 

 

Irmtraut Gottschald
Seit 2012 bin ich im Vorstand vom Katzenschutzverein, Katzenreich e.V. ehrenamtlich tätig. Meine Hobbys sind natürlich Katzen und fotografieren, am liebsten in der Natur.