Der Diebsturm leuchtet wieder vorweihnachtlich.

42

Diebsturm im Lichterglanz

Der Grünberger Diebsturm ist wieder stimmungsvoll mit mehr als 100.ooo Lichtern beleuchtet.  Seit zwei Jahren wurde am Dienstag nach Totensonntag die Weihnachtsbeleutung feierlich eingeschaltet. Die Turmspitze und Brüstungsrand haben in diesem Jahr ein neues ´Gewandt´ erhalten.

Auch hier wird seitens der Stadt – Energie eingespart und die Beleuchtung täglich um 22 Uhr abgeschaltet.  Von dem alteingesessenen “Budenzauber” – der nach zweijähriger Corona-Pause wieder stattfand, war m.E. `leider´ nichts fotogenes mit dabei. Wie meine Bilder zeigen, wurde die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr an den Bäumen an der Höfetränke und in der Kronenengasse ergänzt, sodass die Altstadt wieder im Lichterglanz erstrahlt.

Man mag es kaum glauben – “es ist schon wieder soweit” – Weihnachten steht kurz vor der Tür.  Ja, ich weiß, das ist alles schön, und natürlich wünschen wir uns auch wieder “normale Weihnachtstage und Jahreswechsel”, aber man muss schon zugeben, dass all solche Vorstellungen Entwicklungen romantischer Träumereien sind.

Die eigentliche Weihnacht vor gut 2.000 Jahren geschah in einer Welt voller Unruhe, Besatzung und Ausbeutung … Die Gegenwart lässt grüßen (PUTIN, LUKASCHENKO, ERDOGAN – um nur   Einige Machthaber   zu nennen; man könnte die Liste problemlos erweitern: Pandemie, Klimawandel, der Angriffskrieg in der Ukraine und weitere Kriegsherde, und nicht zuletzt – Hungersnöte und Naturkatastrophen).  Wie gut, dass Weihnachten im eigentlichen Sinn nicht abhängig ist von ” Stille Nacht, heilige Nacht”!

Hier nun mein vorweihnachtlicher Bilderbogen, der mich vom Diebsturm noch einwenig durch die beleuchtete Altstadt führte.

 

Nachfolgende Bilder machte ich vor kurzem von der Aussichtsplattform des Diebsturms, die Weihnachtsstimmung der Altstadt und die Weite der Landschaft mit malerischem Tagesausklang einzufangen.

Am Horizont und im Tal: Große Feldberg und Burg Münzenberg.

Noch einige Aufnahmen von den weihnachtlich geschmückten Altstadtgassen und dem Marktplatz mit seinen erleuchteten Fachwerkfassaden.

Zum Abschluss, auf dem Nachhauseweg, der Diebsturm im “Festtagskleid”.

Noch eine gesegnete Adventszeit und bis bald wieder 

Herzliche Grüße aus dem Schwedendorf

Heiner Klose