Kampfsport-Kirchvers e. V. erfolgreich bei der Fair Fight Championship-Gala in Recklinghausen

194
v.l.n.r. Asad Asadi, Tess Böhler, Tia Becker und Elias Butz (Foto: privat)

Am 03. Dezember startete der Kampfsport-Kirchvers mit drei Nachwuchssportlern bei der internationalen FAIR FC Championship-Gala in Recklinghausen.

In den Ring stiegen in der Kategorie K1 Tia Becker (15 Jahre) sowie Asad Asadi (23 Jahre). In der Kategorie Boxen stellte sich Tess Böhler (15 Jahre) zum ersten Mal der Herausforderung.

In der Gewichtsklasse bis 59 kg holte sich Tess Böhler den ersten Sieg nach 3 Runden á 1,5 Minuten. „Tess war 3 Runden lang hoch konzentriert, konnte ihre Stärken gut ausspielen und sich somit letztendlich durchsetzen und holte den Pokal nach Hause. Eine saustarke Leistung, so Trainer Butz.“

Tia Becker trat gegen eine Sportlerin aus den Niederlanden in der Kategorie K1 in der Gewichtsklasse bis 54 kg in 3 Runden á 1,5 Minuten an. Beide Kämpferinnen traten ehrgeizig und auf Augenhöhe in den Ring. „Es wurde uns eine starke sportliche Leistung von beiden Sportlerinnen geboten. Am Ende hieß es Punktgleichheit  – aber für unsere Tia auf jeden Fall ein Sieg! Denn die Sportler*innen aus den Niederlanden sind starke Gegner*innen, so Trainer Butz.“

Unser Kämpfer Asad Asadi stieg am späten Abend in der Gewichtsklasse bis 67 kg in den Ring. Jedoch gelang dem Gegner in der ersten Runde ein knockout. „Wir waren erst schockiert, aber das gehört in dieser Sportart natürlich dazu. Asad wurde gleich ärztlich versorgt und es ging ihm im Anschluss wieder den Umständen entsprechend gut. Wir sind natürlich froh, wenn es zu keinen schweren Verletzungen kommt und das Team komplett nach Hause fahren kann, so Trainer Butz.“

Dieses Event war für unseren Verein ein erfolgreicher Abschluss in diesem Jahr. Im kommenden Jahr warten diverse Kampfveranstaltungen auf unsere Sportler, auf die sie sich dann ab Januar intensiv vorbereiten werden. „Nach einem ereignisreichen sportlichen Jahr, freuen wir uns nun auf besinnliche Feiertage im Kreise der Familie und bedanken uns bei ALLEN, die uns in diesem Jahr unterstützt haben, so Trainer Butz.“