BC Marburg feiert ersten Saisonsieg

91
Das Pharmaserv-Team jubelt in Herne über seinen ersten Saisonsieg in der Bundesliga. Foto: Marcus Richter

Endlich!

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga,
Herner TC – BC Pharmaserv Marburg 52:70 (30:35).

Da ist er, der erste Erfolg des BC Pharmaserv Marburg in dieser Bundesliga-Saison (Bilanz 1:5). Beim Pokalsieger Herner TC (2:5) lag der BC nicht einmal zurück und gewann alle vier Spielabschnitte und am Ende mit 18 Punkten Abstand. Topscorerin der Partie war Marburgs Michaela VanderKlugt (17 Punkte, 10 Rebounds).

Endlich haben die BC-Frauen das richtige Zielwasser getrunken. Mit Leidenschaft, Teamgeist und dem nötigen Wurfglück hat Hessens einziger Erstligist im Damen-Basketball seinen fünf Spiele andauernden Fehlstart in der Liga beendet.

Zehn-Punkte-Vorsprung wieder weg

In einer intensiven Partie profitierten die Lahnstädterinnen von einer schwachen Wurfausbeute der Gastgeberinnen, die weder beim Freiwurf, beim Zweier, noch beim Dreier über 28 Prozent hinauskamen. Da nutzen auch die 27 Offensivrebounds nichts. Das Pharmaver-Team zeigte zwar erneut Schwächen von der Freiwurflinie (68%), traf aber aus dem Feld aus allen Lagen jeden zweiten Versuch.

Bis auf 28:18 waren die Marburgerinnen nach genau einer Viertelstunde schon enteilt. Eine gute Minute nach dem Seitenwechsel war der Vorsprung aber wieder futsch (35:35).

+21 nach 32 Minuten

Doch die Partie kippte nicht. Theresa Simon per Dreier, Zweier durch Michaela VanderKlugt – angefeuert von ihrer niederländischen Verwandtschaft –, drei Punkte Rachel Clet und ein Dreier und ein And-one durch Lena Dziuba sorgten für einen Marburger 14:0-Lauf (49:35, 26. Minute). Herne blieb fast fünfeinhalb Minuten ohne Treffer.

Venla Varis beendete das dritte Viertel per Dreier, Marie Bertholdt eröffnete das letzte ebenso, und VanderKlugt besorgte von der Linie das 60:39, die höchste Führung.

Länderspielpause

Herne traf drei seiner sieben Dreier im Schlussabschnitt und kam nochmal auf 14 heran (36.). Am ersten Bundesliga-Sieg des Pharmaserv-Teams in dieser Saison, dem 101. von Trainer Patrick Unger und dem 500. Marburger Pflichtspielerfolg seit dem Wiederaufstieg vor 30 Jahren war aber nicht mehr zu rütteln.

Nun macht die Liga ein Wochenende Pause, während die Nationalmannschaft mit Theresa Simon zwei Spiele um die EM-Qualifikation austrägt.

 

Das Pharmaserv-Team jubelt in Herne über seinen ersten Saisonsieg in der Bundesliga. Foto: Marcus Richter

Patrick Unger (Trainer Marburg):
„Ich hab immer gesagt: Irgendwann haben wir das Glück des Tüchtigen. Heute hat es endlich Klick gemacht, die Puzzleteile haben gepasst, und das Selbstvertrauen war da. Klar hat Herne auch viel verworfen, aber wir haben sie teilweise auch dazu gezwungen. Wir haben ein Team, in dem alle gemeinsam gewinnen wollen. Jede hatte heute ihre Momente. Dass Tonisha Baker [nach zwei Woche Verletzungspause] wieder dabei war, war ein großer Faktor. Natürlich haben wir noch Baustellen: Mit der Defense war ich nicht immer zufrieden, mit den Rebounds auch nicht. Aber heute will ich nicht meckern. Ich bin einfach nur froh, dass wir unseren ersten Sieg geholt haben.“

 

 

Statistik:

Viertel: 14:15, 16:20, 9:21, 13:14.

Herne: Arsenic, Davis-Stewart 10 Punkte / 2 Dreier (11 Rebounds), Liubinets 6, Mingo 15/2 (8 Reb., 3 Steals), Polleros 4, Szajtauer (n.e.), Tillman 5/1, Topzunovic 4 (12 Reb., 5 Assists), Trzeciak (4 Ass.), Zolper 8/2.

Marburg: Baker 2 (3 Ass.), Bertholdt 13/2, Clet 8/1 (7 Reb.), Dziuba 6/1, Lukow (n.e.), Pagán 8, Simon 7/1 (6 Reb.), VanderKlugt 17/1 (10 Reb.), Vargas 4, Varis 5/1, Weyell (n.e.).

SR: T.Kazda, P.Sobieszuk.

 

 

Fun Facts: 500. Pflichtspielsieg (inkl. CEWL) seit dem Wiederaufstieg 1992 (928 Spiele, 427 Niederlagen, 1 Unentschieden). / 400. Pflichtspiel des BC Marburg auswärts (Bilanz 198:202). / Marburg gewinnt auswärts in der Bundesliga zum ersten Mal alle Viertel seit 03.04.2021 (79:55, Göttingen), und seit dem selben Spiel ist es mit +18 ist Marburgs höchster Auswärtssieg in der Bundesliga (+24). / Marburg holt seinen ersten Bundesliga-Saisonsieg zum ersten Mal (ohne Season Openings) auswärts seit 13.10.2013 (72:70, Saarlouis, nach zwei Auftaktniederlagen). / 50% (24/48) ist Marburgs beste Feldwurfquote in der Bundesliga auswärts seit 02.12.2021 (54%; 27/50, Halle; 81:75-Sieg). / Erster Sieg in Herne nach vier Niederlagen nach 06.10.2018 (61:54, als Finja Schaake mit ihrem 262. Bundesligaspiel den Marburger Team-Rekord brach). / +18 ist Marburgs höchster Sieg in Herne seit 06.11.2010 (+25; 77:52). / Mit +16 Marburgs beste beiden mittleren Viertel (41:25) auswärts in der Bundesliga seit 28.11.2021 (+17; 44:27 in Göttingen; 78:61-Sieg). / Auch Marburgs Zweitliga-Team holte in dieser Saison seinen ersten Sieg in Herne, gegen den HTC2. Das war am ersten Spieltag. Jasmin Weyell und Flora Lukow waren damals, vor genau acht Wochen, auch schon dabei, diesmal mit der „Ersten“ allerdings ohne Einsatz.

Fail Fact: Marburgs Freiwurfquote auswärts in dieser Saison: 55,1% (27/49, 3 Spiele).

 

 

Nächste Spiele:
Donnerstag, 24.11.2022, 19 Uhr, Weißenfels, EM-Quali: Deutschland – Bosnien-H., Tickets hier

Sonntag, 27.11.2022, 19 Uhr, Skopje, EM-Quali: Nordmazedonien – Deutschland

Samstag, 03.12.2022, 17 Uhr, 2. Liga, Auswärtsspiel: TuS Lichterfelde

Sonntag, 04.12.2022, 16 Uhr, 1. Liga, Auswärtsspiel: TK Hannover Luchse

Mittwoch, 07.12.2022, 19.30 Uhr, Pokal, Heimspiel: TK Hannover Luchse (Tickets hier; VIP-/Saisontickets gelten laut Liga-Statuten im Pokal nicht)

 

 

(von Marcus Richter)

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.