Herbst auf dem Hoherodskopf

49

Immer wieder fahre ich gerne mal auf den Hoherodskopf. An einem Wochentag ist man jetzt im Herbst fast alleine hier oben. Zunächst war die Sicht sehr schlecht und man konnte nicht sehr weit schauen. Der Turm hier oben war nur teilweise zu sehen. Aber nach und nach riss der Himmel auf. Es gibt sehr viele schöne Wanderwege hier. Der Schlepplift wurde mal kurz bewegt. Vielleicht ein Testlauf. Sehr stimmungsvoll fielen die Sonnenstrahlen zunächst ins weite Land. Dann war der blaue Himmel zu sehen und die Landschaft setzte sich in Szene. In ca. 1 Stunde, von Heuchelheim aus, ist man in einer anderen Welt. Berghütten versetzten einen in Urlaubsstimmung.

Noch liegt der Turm im Nebel

Das Restaurant “Taufsteinhütte”

Wie im Urlaub – eine Berghütte
Der Schlepplift war einmal kurz in Betrieb
Allmählich reißt der Himmel auf
Blauer Himmel ist zu sehen
Nun ist der Turm gut zu sehen
Die Hoherodskopfklause ist noch bis 9.12. wegen Betriebsferien geschlossen

Die Sonne setzt alles in Szene

Er hat noch ein paar Blätter, der Baum

 

Irmtraut Gottschald
Seit 2012 bin ich im Vorstand vom Katzenschutzverein, Katzenreich e.V. ehrenamtlich tätig. Meine Hobbys sind natürlich Katzen und fotografieren, am liebsten in der Natur.