3. Hubertusmesse der Jägervereinigung in Reiskirchen

21
Für die Gestaltung des Gottesdienstes sorgte auch das Parforcehorncorps „Hoher Vogelsberg“
Die Jagdhornbläser der Jägervereinigung Oberhessen beim Auftritt

Musikalischer Gottesdienst zum Gedenken an den Heiligen Hubertus – Kirchenchor interpretierte das „Vater unser“

Mit einem instrumental gestalteten Gottesdienst feierten die Mitglieder der Jägervereinigung Oberhessen in der evangelischen Kirche in Reiskirchen die traditionelle Hubertusmesse. Textlich begleitet wurde das Gedenken an den Heiligen Hubertus von Pfarrer Bert Schaaf. Dieser stellte in seiner Predigt die Verantwortung des Menschen gegenüber der Natur in den Mittelpunkt. In Bezug auf den zumeist mit Jägern und Fischern genannten Begriffen „Hege“ und Waidgerechtigkeit nannte, er nicht nur ein uraltes Wissen, er sah auch in diesem Bereich das beherzte Eintreten für Natur und Tierwelt für ein wichtiges Tun aller Menschen. Als Vorbild diene dabei der zunächst als leidenschaftlicher und ausschweifender junger bekannter Jäger Hubertus. Aber mit seiner späteren Einsicht „zur Achtung vor dem Geschöpfe“ legte er die Hege und Pflege aller Wesen als wichtige Grundhaltung für die Jägerschaft fest. Den musikalischen Reigen mit jagdliche Signalen aus den Jagdhörnern eröffnete das Parforcehorncorps „Hoher Vogelsberg“ unter der Leitung von Jan Andres. Jubelnd und feierlich erklangen dessen Stücke Intriotus, Kyrie, Gloria, „Glocken“, „Agnus Dei“, der Hubertusmarsch und „Amazing Grace“. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Reiskirchen, der das „Vater unser“ vortrug. Unter der Leitung von Klaus Lindenstruth präsentierten sich die Jagdhornbläser der Jägervereinigung Oberhessen mit den Signalen „Sammeln der Jäger“, „Begrüßung“ und „Auf Wiedersehen“. Ein besonderes Erlebnis gab es für die am Ende applaudierenden Zuschauer mit dem Orgelstück „Hornpipe“, das von der Dekanatskantorin Daniela Werner überzeugend vorgetragen wurde. Pfarrer Schaaf sprach zuvor der örtlichen Jagdgenossenschaft den Dank für deren Spende zur notwendigen Überholung der Kirchenorgel aus.